Abwasser fließt auch durch Baden-Badener Spielplatz

Baden-Baden (hol) – Durch einen technischen Defekt in einem Regenüberlaufbecken ist in den zurückliegenden Tagen Abwasser in den Pflutterbach geflossen.

Abgesperrt: Durch einen technischen Defekt ist Abwasser in den Bach beim Spielplatz unterhalb des Neuen Schlosses geraten.  Foto: Florian Schildhauer

© kie

Abgesperrt: Durch einen technischen Defekt ist Abwasser in den Bach beim Spielplatz unterhalb des Neuen Schlosses geraten. Foto: Florian Schildhauer

Das kleine Gewässer entspringt auf dem Gartenschau-Areal am Hungerberg. Pikant: Es fließt auch durch das Gelände eines Kinderspielplatzes. Eltern hatten das BT darauf aufmerksam gemacht, dass das Bächlein, das bei Kindern vor allem an heißen Tagen zum Planschen und Spielen beliebt ist, seit einigen Tagen mit einem rot-weißen Absperrband umzäunt ist und wollten wissen, wieso das der Fall ist. Auf Nachfrage hieß es von der Stadt-Pressestelle, dass es kürzlich zu einer Fehlfunktion in der Kanalisation des oberhalb des Spielplatz gelegenen Sträßchens Herrengut gekommen ist, wobei als Folge Schmutzwasser in den Bach gelangt war. In der Mischwasserkanalisation im Herrengut wird Regenwasser und Abwasser aufgefangen und in einem gemeinsamen System in Richtung Kläranlage befördert. „An einer Stelle war der Regenüberlauf verstopft“, so Stadt-Pressesprecher Roland Seiter. Bei einem sehr starken Regenguss sei deshalb Abwasser in den Pflutterbach gelangt. „Die Verstopfung ist beseitigt worden. Das Rohr wurde abgesaugt und gespült.

Frischwasser durch den Bach gepumpt

Danach wurde mithilfe eines Hydranten schwallweise Frischwasser durch den Pflutterbach gepumpt und das Gewässer dadurch gespült und gereinigt“, so der Pressesprecher. Dennoch sei der Bach in Höhe des Spielplatzes vorsorglich abgesperrt worden. Nach den Regengüssen, die im Laufe dieser Woche herunter kamen, sei das Gewässer aber jetzt sicher sauber. Die Freigabe sollte laut Seiter am heutigen Freitag erfolgen.

Der Pflutterbach entspringt unterhalb des Neuen Schlosses, durchfließt den Taleinschnitt, das sogenannte Pflutterloch, und wird dann unterirdisch in die Oos geführt.

Ihr Autor

BT-Redakteur Harald Holzmann

Zum Artikel

Erstellt:
7. Mai 2021, 10:40 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.