Gastro-Schwestern aus Baden-Baden kochen für TV-Wettkampf

Baden-Baden (co) – Gastro-Schwestern aus Baden-Baden kochen für einen TV-Wettkampf: Vanessa und Larissa Span treten im Mai beim „Familien-Kochduell“ im Ersten an.

Testlabor „Saftlädele“: Larissa (links) und Vanessa Span probieren in der Gaststätte am Hungerberg ihre Gerichte für das Kochduell aus. Foto: Conny Hecker-Stock

© co

Testlabor „Saftlädele“: Larissa (links) und Vanessa Span probieren in der Gaststätte am Hungerberg ihre Gerichte für das Kochduell aus. Foto: Conny Hecker-Stock

Es waren so aufregende Tage, dass sich Vanessa und Larissa Span fast überschlagen beim Erzählen. Die beiden Schwestern traten gemeinsam mit zwei Cousinen gegen eine andere Familie im ARD-Kochduell an. Die Töchter der Betreiber der Waldschänke und des Saftlädeles am Hungerberg sind hier gut bekannt.

Da sich der ursprünglich für diese Woche vorgesehene Sendetermin verschoben hat und der große Auftritt der beiden nun erst vom 9. bis 13. Mai ausgestrahlt wird, müssen sie noch länger dichthalten über das Ergebnis der bereits aufgezeichneten Sendung. Doch beide schweigen eisern, wer gewonnen hat, nicht einmal ihren Eltern haben sie das Ergebnis verraten.

Lockere Atmosphäre im Studio

Zum „Familien-Kochduell“ sind sie über ihre Cousine Sibille Bielz gekommen, die ebenso wie die Vierte im Bunde, Marion Lokodi, in Bayern wohnt. Sie hatte bereits am perfekten Dinner und der „Küchenschlacht“ teilgenommen und wurde nun von der Redaktion angefragt, ob sie auch bei dem neuen Format dabei sein wollte. Im Vorfeld gab es ein Online-Interview, damit sich die Redakteurin ein Bild machen und passende Konstellationen finden konnte. „Cool wäre es gewesen, wenn wir vier Single-Frauen gegen vier Solo-Männer gekocht hätten“ lacht Larissa. Das ließ sich zwar nicht verwirklichen, doch dafür lernten sie am Set viele tolle Männer kennen. Die beiden jungen Frauen sind immer noch ganz begeistert von der entspannten, völlig lockeren Atmosphäre in dem Hamburger Studio. Sie wurden sofort von allen sehr freundlich aufgenommen, als hätten sie schon immer dazugehört. Ihre „Gegner“ im Kochduell waren ebenfalls zwei Schwestern mit ihren Eltern. Alle verstanden sich sofort prächtig, und man war sich einig, der Sieg war nicht so wichtig wie das Dabeisein. Vanessa und Larissa bereitete das Budget von 100 Euro keine Probleme – wohlgemerkt für alle fünf Tage zusammen. Wird doch bei ihrem Vater Nicu Span am Hungerberg eine bodenständige Küche gepflegt ohne großen SchnickSchnack.

20 Minuten für die Vorspeise

Dort durften sie auch vorher üben und die Gäste im Saftlädele probieren lassen, allerdings blieb ihnen dafür nicht viel Zeit. Vanessa ist im Baustoffgroßhandel tätig, Larissa noch in der Ausbildung zur Drogistin. Sie wollten ihre rumänischen Wurzeln in ihre Rezepte einbringen wie Hähnchen-Paprikasch oder Langos, mehr dürfen sie noch nicht verraten, um die Spannung zu erhalten. Die war am Set jedenfalls zum Greifen. Haben die Teams doch nur 40 Minuten Zeit, das fertige Essen auf den Tisch zu bringen. Nach 20 Minuten muss die Vorspeise abgeliefert werden, die Betreffende darf dann ihrer Kollegin helfen. Es kochten immer nur zwei Personen aus den beiden Quartetten, wer als nächstes dran war, erfuhren sie erst ganz kurzfristig. Larissa erzählt mit einem Strahlen, sie sei von Moderator Steffen Henssler „wie hypnotisiert“ gewesen. Er verstand es so locker zu plaudern und Ängste zu nehmen, hier und da gab er auch Tipps zum Schneiden oder würzen, dass sie einfach hin und weg war von seiner Ausstrahlung.

„Es war spannend bis zur letzten Sekunde“ sind sich beide einig, obwohl am Set viel gelacht wurde, eine rundum gelöste Stimmung herrschte und beide richtig verwöhnt wurden. Am Hungerberg übernimmt Vanessa meist den Thekendienst, während Larissas Reich die Küche ist. Als das Filmteam die Bilder der kürzlich zum schönsten Biergarten der Stadt gekürten Waldschänke sah, versprachen viele, vorbeizukommen und den Kontakt aufzufrischen, da sowieso etliche in der Kurstadt leben.

Zum Artikel

Erstellt:
4. April 2022, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.