137.000 Euro für Bedürftige durch BT-Aktion

Baden-Baden (xe) – Mit der Aktion des Vereins „BT-Leser bereiten Weihnachtsfreude“ ist es wieder gelungen, viele Spenden, nämlich 136.692,00 Euro, zu sammeln, um Bedürftigen in Baden-Baden zu helfen.

Wie wärmende Sonnenstrahlen: Die BT-Leser lassen zu Weihnachten ein Hoffnungslicht leuchten.  Foto: Monika Zeindler-Efler

Wie wärmende Sonnenstrahlen: Die BT-Leser lassen zu Weihnachten ein Hoffnungslicht leuchten. Foto: Monika Zeindler-Efler

Wir haben seit Sommer daran gearbeitet, sind im November durchgestartet, haben im Advent Vollgas gegeben und jubeln nun bei der Zieleinfahrt zu den Feiertagen: Das BT hat es mit der ganzen Kraft und Treue seiner Leserschaft erreicht, dass bis zum Heiligabend 136.692,00 Euro an Spenden für bedürftige Baden-Badner zusammengekommen sind.

Freude und Dankbarkeit erfüllen uns, die Mitglieder des Vereins „BT-Leser bereiten Weihnachtsfreude“, – und mit so schönen Überschriften kann man in heutigen Zeiten ja selten punkten. Daher hoffen wir, dass alle sich mitfreuen, im Besonderen die Senioren, Kinder, Familien, Wohnungslosen und Menschen in Ausnahmesituationen, die von unserem reichen Spendentopf profitieren können.

Im 65. Jahr – und im zweiten der Pandemie – sah es nicht selbstverständlich danach aus, dass wir wieder Spenden in dieser Höhe generieren können. Dabei gibt es so viele, die diese Hilfe in den Weihnachtstagen nötig haben. Auch wenn man in der Kurstadt nicht so offensichtlich auf Armut stößt, sondern eher auf teure Geschäfte und so manch unnötiges Bling-Bling, eher auf Pelz und Prada als auf Schulden und Scham.

Viele Veranstaltungen ausgefallen

Doch die Solidarität ist groß, das Bewusstsein geschärft, das Herz offen. 597 Menschen haben Herz und Geldbeutel geöffnet. Wir haben das wiederum an 403 Einzelpersonen und 300 Familien weitergegeben. Unter den Spendern sind auch Menschen, die mehr aufs Portemonnaie achten müssen als noch vor zwei Jahren, es sind Mini-Spenden aus den Spenden-Boxen im Einzelhandel dabei, großzügige Firmen und Privatpersonen sowie Vereine. Diese Treue unserer Leserinnen und Leser schätzen wir wirklich sehr. Sie wissen, dass bei uns jede Spende direkt und individuell verteilt wird, nicht mit der Gießkanne. Die karitativen Institutionen, mit denen wir eng zusammenarbeiten, sorgen dafür, dass das auch so bleibt.

Leicht war es nicht, die Kasse so prall zu füllen, umso stolzer sind wir auf das Ergebnis. Viele Konzerte und Aktionen mussten aus Pandemie-Gründen ja ausfallen, aber dennoch haben sich die Baden-Badner besonders angestrengt, sie scheinen diese Herausforderung, in schwierigen Zeiten Gutes zu tun, zu lieben.

Das traditionelle, immer ausgebuchte Benefiz-Konzert mit „Elvis“ im Amadeus Hausbräu von Tatjana Hilger wird nachgeholt, also kennt unsere Freude dieses Mal kein (weihnachtliches) Ende. Im März wohl wird der Laden wieder rocken, bis der Leopoldsplatz bebt und auf diese Weise schon mal einen Grundstein legen für die Weihnachtsaktion 2022. Dabei können Sie natürlich auch helfen, denn spenden können Sie natürlich auch zwischen den Jahren – und zwar auf folgende Konten: Sparkasse Baden-Baden/Gaggenau, IBAN: DE52 6625 0030 0000 0564 57, BIC: SOLADES1BAD. Volksbank Karlsruhe Baden-Baden eG, IBAN: DE61 6619 0000 0001 3022 05, BIC: GENODE61KA1.

Fischsuppe im nächsten Jahr garantiert

Auch die Aktion mit der Fischsuppe in der Wagener-Galerie hat uns dieses und vergangenes Jahr schmerzlich gefehlt – da kamen beim letzten Bouillabaisse- und Wein-Verkauf doch immerhin 11.000 Euro zusammen. Aber auch hier freuen sich Redaktion, Verein, die Verwaltung des BT (die alle ihren Teil zum Gelingen der BT-Aktion beitragen), und unsere Leser, dass 2022 im 125. Jahr des Bestehens dieses Kochvereins das Versprechen eingelöst wird: Am zweiten Oktoberwochenende im kommenden Jahr wird es garantiert wieder eine Fischsuppe im Wagener geben. Komme da, was wolle – so die Ansage des Vereins. Na, wenn das kein Grund zur Freude ist!

Wir danken von ganzem Herzen allen Spendern, Unterstützern, den Freunden und Wegbegleitern dieser BT-Aktion und versprechen, auch im kommenden Jahr nicht nachzulassen, wenn es wieder darum geht, Weihnachtsfreude zu bereiten.

Ihr Autor

Xenia Richters

Zum Artikel

Erstellt:
23. Dezember 2021, 15:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.