17-Jähriger mit Einhandmesser erwischt

Rastatt (BT) – Beamte der Bundespolizei haben am Wochenende einen 17-jährigen Franzosen am Grenzübergang Wintersdorf kontrolliert. Dabei fanden sie ein verbotenes Einhandmesser.

Bei der Kontrolle am Wintersdorfer Grenzübergang entdeckten die Bundespolizisten ein verbotenes Einhandmesser. Foto: Anne-Rose Gangl

© ar

Bei der Kontrolle am Wintersdorfer Grenzübergang entdeckten die Bundespolizisten ein verbotenes Einhandmesser. Foto: Anne-Rose Gangl

Die Überprüfung fand im Rahmen der intensivierten Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen im Grenzgebiet zu Frankreich statt. Dabei stoppten die Polizisten auch den 17-jährigen französischen Staatsangehörigen im Bereich des Grenzübergangs Wintersdorf. Der junge Mann trug eine Herrenhandtasche bei sich. Als die Polizisten diese überprüften, entdeckten sie darin das Einhandmesser. Solche Messer mit sich herumzutragen, ist allerdings verboten. Die Waffe wurde sichergestellt.

Der Teenager muss nun mit einer Anzeige wegen Verstößen gegen das Waffengesetz rechnen.

Zum Artikel

Erstellt:
27. September 2021, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 14sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.