20-Jähriger ohne Führerschein unterwegs

Bühl (red) – Die fehlenden Fahrkenntnisse eines 20-Jährigen führten am Montag mutmaßlich zu einem Verkehrsunfall, bei dem alle Beteiligten unverletzt blieben.

Den 20-Jährigen und einen Bekannten von ihm erwarten nun Anzeigen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Symbolfoto: Archiv

© pr

Den 20-Jährigen und einen Bekannten von ihm erwarten nun Anzeigen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Symbolfoto: Archiv

Der Heranwachsende hatte gegen 14.30 Uhr den Mercedes ohne das Wissen der Halterin in Gebrauch genommen. Der junge Autofahrer, welcher nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, verlor beim Abbiegen von der Obervogt-Häfelin-Straße in den Kirchgassweg die Kontrolle über den Wagen und kollidierte laut Polizeimeldung mit dem Bordstein. Ein hierdurch beschädigter und anschließend luftleerer Reifen verhinderte die Weiterfahrt. Weil der Wagen in der Nacht zuvor bereits durch einen Bekannten des 20-Jährigen durch Bühl gesteuert worden sein soll, erwartet auch den 14-Jährigen eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Zum Artikel

Erstellt:
28. April 2020, 13:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.