23-Jähriger nach Unfall im Visier der Justiz

Durmersheim (BT) – Ein 23-jähriger Mann hat am frühen Dienstagmorgen ein Auto unbefugt benutzt und damit in Durmersheim einen Unfall gebaut. Er war betrunken – und nicht nur das.

Die Polizei verfolgt den 23-Jährigen durch Durmersheim. Dessen Flucht endet mit einem Unfall. Symbolfoto: Carsten Rehder/dpa

© dpa-avis

Die Polizei verfolgt den 23-Jährigen durch Durmersheim. Dessen Flucht endet mit einem Unfall. Symbolfoto: Carsten Rehder/dpa

Einer Streifenbesatzung fiel am frühen Dienstagmorgen im Bereich der Speyerer Straße ein VW Golf auf, der deutlich zu schnell unterwegs war. Die anschließende Verfolgung des Autos endete gegen 2.40 Uhr an der Kreuzung Speyerer Straße/Gartenstraße. Der Flüchtende überfuhr beim Abbiegen ein Verkehrsschild und krachte in einen geparkten Opel, heißt es im Polizeibericht.

Nach derzeitigem Stand wurde der Fahrer und dessen Beifahrerin durch die Kollision nicht verletzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte die Beamten des Polizeirevier Rastatt fest, dass der junge Mann stark alkoholisiert war und keinen gültigen Führerschein besitzt. Da er den Golf zudem unbefugt benutzte und ein verbotenes Messer dabei hatte, erwarten ihn gleich mehrere Strafanzeigen.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Oktober 2021, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 21sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.