Rote Ampel überfahren: Unfallflucht

Rastatt (BT) – Ein Autofahrer hat am Montag in Rastatt einen Opel beschädigt und ist dann geflüchtet. Die Polizei bittet um Hinweise auf den Unfallverursacher.

Der Unfall wurde dadurch verursacht, dass wohl einer der beiden Beteiligten eine rote Ampel überfuhr. Symbolfoto: Armin Weigel/dpa

© dpa-avis

Der Unfall wurde dadurch verursacht, dass wohl einer der beiden Beteiligten eine rote Ampel überfuhr. Symbolfoto: Armin Weigel/dpa

Die Kollision trug sich am Montagmittag an der Kreuzung der Rauentaler Straße mit der Karlsruher Straße nahe der Franzbrücke zu. Dabei wurde ein Opel beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete.

Nach Aussage der 22-jährigen Fahrerin des Opels soll der geflüchtete Fahrzeugführer von der Karlsruher Straße nach links in die Rauentaler Straße eingebogen sein und dabei eine rote Ampel überfahren haben. Dies führte zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Nach den bisherigen Erkenntnissen entstand ein Sachschaden von 4.000 Euro. Die Beamten des Polizeireviers Rastatt bitten mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer (0 72 22) 76 10 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
8. März 2022, 15:16 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 18sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.