A5 bei Balzhofen: Lkw mit Gefahrgut kippt um

Bühl (BT) – Auf der A5 ist am Montagmorgen ein Lkw mit Gefahrgut umgekippt. Eine Person wurde verletzt. Mittlerweile ist der Sattelzug geborgen, und die Fahrbahn wird nach und nach freigegeben.

Ein Lkw, der Gefahrgut geladen hat, stürzte um und blieb auf dem Seitenstreifen liegen: Foto: Bernhard Margull

Ein Lkw, der Gefahrgut geladen hat, stürzte um und blieb auf dem Seitenstreifen liegen: Foto: Bernhard Margull

Der Sattelzug kam nach Polizeiangaben gegen 6.55 Uhr zwischen Bühl und Achern in Höhe von Balzhofen von der Fahrbahn ab. Er kippte zur Seite und blieb neben der Fahrbahn im Grünstreifen liegen. Der 51 Jahre alte Fahrer des Sattelzuges wurde verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.

Aufgrund des Unfalls und des Einsatzes kam es zu zeitweisen Vollsperrungen der Fahrbahn in Fahrtrichtung Süden. Ansonsten wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Gegen 15:30 Uhr konnte der Sattelzug von einer Spezialfirma geborgen werden, wie die Polizei am Nachmittag weiter mitteilt. Hierfür wurde der Inhalt eines Dieseltanks zuvor vorsorglich abgepumpt. Die Freigabe der noch gesperrten rechten und mittleren Fahrspuren wird nun nach und nach erfolgen und voraussichtlich bis in die frühen Abendstunden abgeschlossen sein.

Der Lkw hatte laut Polizei eine Bitumenzumischung beladen, die auf 95 Grad erwärmt war und so transportiert wurde. Da der Auflieger bei dem Unfall nicht beschädigt wurde, trat keine Ladung aus. Unter anderem ein Gefahrgutzug der Feuerwehr kümmert sich um die Bergung des Sattelzugs.

Es bildete sich ein zeitweise langer Stau auf der Autobahn in Fahrtrichtung Süden. Auch die Umfahrungsstrecken, besonders die B3 rund um Bühl und Vimbuch, waren überlastet.

Zum Artikel

Erstellt:
30. August 2021, 08:00 Uhr
Aktualisiert:
30. August 2021, 16:26 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.