Abschlusszeugnisse für 143 Berufsschüler

Bühl (BT) – 143 Schüler aus der Gewerbeschule Bühl haben ihre Berufsabschlussprüfung abgelegt. Aufgrund der Corona-Bestimmungen musste auf die sonst übliche gemeinsame Entlassfeier verzichtet werden.

Etliche Preise wurden zusammen mit den Zeugnissen überreicht, auch im Bereich des Zimmererhandwerks.  Foto: Armer/dpa

© picture alliance / Nicolas Armer

Etliche Preise wurden zusammen mit den Zeugnissen überreicht, auch im Bereich des Zimmererhandwerks. Foto: Armer/dpa

An der Gewerbeschule Bühl fand die Berufsschulabschlussprüfung der dreijährigen Ausbildungsberufe statt. An drei beziehungsweise zwei Tagen wurden die angehenden Facharbeiter und Gesellen auf ihre Kenntnisse in drei allgemeinbildenden sowie zwei berufskundlichen Fächern intensiv geprüft. Dabei konnten 143 Schüler aus 13 Ausbildungsbereichen ihre Abschlusszeugnisse aus der Hand Ihrer Klassenlehrer in Empfang nehmen.
Aufgrund der Corona-Bestimmungen musste bei diesem Abschlussjahrgang auf die sonst übliche gemeinsame Entlassfeier in der Gewerbeschule verzichtet werden, heißt es in einer Mitteilung. Die Auszubildenden dieser Abschlussprüfung bekamen ihre Zeugnisse von den Klassenlehrern überreicht, ohne vorher Reden „ertragen“ zu müssen.

Die besten Auszubildenden im Berufsfeld Bau

Die Werner-Stober-Stiftung zeichnet jedes Jahr die besten Auszubildenden im Berufsfeld Bau aus. Als Entscheidungskriterien werden die Durchschnittsnote des Abschlusszeugnisses und die jeweilige Vorbildung (Hauptschule, Mittlere Reife und Fach- beziehungsweise Hochschulreife) des Prüflings herangezogen. In diesem Jahr konnten neun Auszubildende die Urkunde und das Preisgeld von 500 Euro entgegennehmen. Dies sind im Berufsfeld Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer: Adrian Jung (Firma: Jung und Eberle) und Yahya Balk (Kramer GmbH). Im Berufsfeld Straßenbau haben sich Simon Burget (Wörner GmbH) und Leo Kienzler (Hermann GmbH) den Preis verdient. Auch bei den Maurern gab es Preisträger: Jonathan Arleth und Maximilian Reck (beide Haas und Haas GmbH). Ganz oben bei den Bauwerken und auch bei der Ausbildung zeigten sich die Zimmerer Jasper Nippraschk (Ziermann Holzbau), Elias Dufner (Jülg Holzbau) und Nico Kiesle (Klumpp Holzbau).

Außerdem wurden für hervorragende Leistungen weitere Auszubildende mit einem Preis der Gewerbeschule Bühl ausgezeichnet: Bei den Maurern und Stahlbetonbauern sind dies die Auszubildenden Arthur Konrad (Firma Schleith GmbH) und Patrick Porwit (Firma Weisenburger), bei den Straßenbauern Alexander Wehrle (Firma Christian Pontiggia), Hans-Jörg Keller (Firma Dekgey Bau) und Tom Wampert (Firma Schleith GmbH). Die Zimmerer Yves Hyman (Firma TW Holzbau), Jonas Izsak (Firma Ziermann Holzbau) und Ronald Wecker (Firma Holzbau-Atelier Spatzeck) sowie die Zimmerin Kinga Kolakowska (Firma Arnold Müller) erhalten im Berufsfeld Bau ebenfalls einen Preis.

Herausragende Abschlüsse

Bei den vorgezogenen Berufen erhalten folgende Auszubildende einen Preis für herausragende Abschlüsse: Elektroniker für Automatisationstechnik: Patrick Deubel (Firma Friedmann Elektronik) und Luca Hofmann (Firma Schaeffler Automotive). Mechatroniker: Henry Eckstein und Simon Merz (beide Firma Bosch). Industriemechaniker: Luca Dörr und Nils Hertle (beide Firma Bosch). Werkzeugmechaniker/-in: Jennifer Dumler und Simon Höß (beide Firma Schaeffler Automotive). Kraftfahrzeugmechatroniker: Sandro Götz (Firma Autohaus Müller).

Die Prüfungen mit einem Lob legten 31 Auszubildende ab. Die Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer Antonio Esposito und Simon Hartwich erhalten das verdiente Lob. Bei den Maurern und Stahlbetonbauern war Francois Hassan im Notendurchschnitt besser als 2,0. Ebenfalls besser war von den Straßenbauern Lukas Duschka, Danny Kauk, Franck Ndjengues und Justin Rauner. Bei den Zimmerern erhielten Yann Moison, Florian Mörsch, Michael Schäfer, Jan Steinel und Niklas Waidelich ein Lob. Die Schüler Jannik Brügel, Max Gander und Leon Sieger waren bei den Elektronikern für Automatisationstechnik knapp hinter den Besten.

Im Beruf des Mechatronikers erreichten Samuel Arrowsmith, Kim Basler, Yannik Jund, Dimitri Korzev, Jonas Meier, Sarah Strasburger und Constantin Volz ein richtig gutes Ausbildungsergebnis. Johannes Maibach und Mike-Anthony Reiß zeigte bei den Anlagenmechanikern Sanitär/Heizung/Klima eine tolle Leistung. Bei den Industriemechanikern erhielten vier Auszubildende ein Lob für ihre Leistung. Dies sind: Adrian Eheim, Nico Hauß, Lars Kaesler und Dominik Prach. Ebenfalls ein Lob erhalten die Werkzeugmechaniker Heiko Reineck und Philipp Sontag.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Juli 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.