Affentaler Winzer starten ihre Weinlese

Bühl (sga) – Am Montag haben die Affentaler Winzer die Weinlese begonnen. Bereits am Freitag kann Neuer Wein kanisterweise gekauft werden.

Im Minutentakt werden die großen Behälter mit den grünen Trauben gefüllt. Foto: Sarah Gallenberger

© sga

Im Minutentakt werden die großen Behälter mit den grünen Trauben gefüllt. Foto: Sarah Gallenberger

Fruchtig und erfrischend, so schmeckt für Leo Klär ein richtig guter Neuer Wein. Besonders gerne hat der Kellermeister der Affententaler Winzer es, wenn es „im Mund ein bisschen bitzelt“ und sich das Aroma von Zitrus und Apfel um seinen Gaumen legt. Seine Prognose für die Weinlese 2020: „Die Trauben sind prall und saftig. Das sieht gut aus.“

Doch es sind nicht nur die runden Früchte, die für einen gelungenen Start der Findling-Lese gesorgt haben: Warme Sonnenstrahlen lassen die Rebstöcke in zahlreichen Grüntönen erstrahlen und liefern optimale Temperaturen für die Arbeit unter freiem Himmel. Frauen und Männer stehen, jeweils einen Plastikeimer zu ihren Füßen, zwischen den Pflanzen. Mit einer großen Schere trennen sie die reifen Früchte von den Rebstöcken. Im Minutentakt füllen sich die Behälter mit zahlreichen Trauben, die schließlich zu Wein verarbeitet werden.

Trauben dieses Jahr besonders reif

Normalerweise hätte diese Woche von Donnerstag bis Sonntag das Bühler Zwetschgenfest stattfinden sollen, „der Startpunkt für unsere Lese“, blickt Leo Klär auf die vergangenen Jahre. Doch obgleich Corona der Feierlichkeit einen Strich durch die Rechnung gemacht hat – bei ihrer Arbeit lassen sich die Affentaler Winzer nicht von dem Virus stoppen. „Die Trauben sind dieses Jahr wieder sehr reif“, bemerkt Klär mit Blick auf die vergangenen Weinlesen. Am Montag hat die Findling-Lese begonnen, am Dienstag ist der süß gepresste Neue Wein bereits fertig, „bis Freitag beginnt er zu bitzeln und zu schäumen, da kann er dann auch schon bei uns gekauft werden“, freut sich Klär. Zur Erläuterung: Der Wein bitzelt immer dann, wenn durch den Gärungsprozess Kohlensäure gebildet worden ist.

Begonnen wird bei der Lese mit dem Dunkelfelder und Regent, „bereits am Wochenende sind die Burgundersorten dran“, erklärt der Kellermeister. Aber hat die Wassernot der vergangenen Monate keinen Schaden bei den Früchten hinterlassen? „Was unsere Reben betrifft, nein“, erläutert Klär. Natürlich sei die Trockenheit sehr schädlich für die Umwelt, doch als „Kind des Südens“ halte die Traube kontinuierliche Wärme aus. „2020 ist ein tolles Weinjahr, wir haben kaum Probleme“, freut sich der Experte. Die warmen Monate seien der Grund für das frühe Austreiben der Blätter – und damit auch für den hohen Reifegrad der Früchte.

Laut Klär werden die Affentaler Winzer bis voraussichtlich Ende des Monats mit der Ernte beschäftigt sein. „Den Abschluss macht der Riesling“, so der Weinkenner. Bis dahin stehen fleißige Ernter zwischen den Rebstöcken, leicht nach vorne gebückt, oft in der Hocke sitzend, immer mit Blick auf die Trauben. Nach jahrelanger Arbeit in den Weinbergen wissen die meisten, auf was sie bei der Lese der roten und grünen Früchte achten müssen und wie die Trauben aussehen, wenn sie den notwendigen Reifegrad erreicht haben und gesund sind.

Fotostrecke

/
Affentaler Winzer starten ihre Weinlese
Weinbauer Patrick Himmel unterstützt seine Eltern auf ihrem Grundstück bei der Findling-Lese. Foto: Sarah Gallenberger

© sga

Affentaler Winzer starten ihre Weinlese
In sogenannten Bütten werden die Früchte gesammelt. Foto: Sarah Gallenberger

© sga

Dann wird mit der Schere angesetzt, abgeschnitten und in die kleinen Eimer gefüllt, bis kaum eine Weinbeere mehr dort ihren Platz findet. Einer von den Herren, die immer wieder zwischen den Rebstöcken hin und her laufen, ist Patrick Himmel. Bereits seit Jahren hilft er seinen Eltern bei der Weinlese auf ihrem Grundstück, auch dieses Jahr befüllt er wieder fleißig die langen Eimer (Bütten), die als Auffangbehälter zwischen den Reben stehen und immer wieder mit dem Inhalt der kleinen Eimer, in denen vorher die Trauben gesammelt worden sind, befüllt werden. Sind die Bütten voll, werden sie wie ein Rucksack auf den Rücken gehoben und mit dem Inhalt zu großen Plastikwannen getragen, in denen bereits etliche Trauben darauf warten, zu Wein weiterverarbeitet zu werden.

/
Affentaler Winzer starten ihre Weinlese
Weinbauer Patrick Himmel unterstützt seine Eltern auf ihrem Grundstück bei der Findling-Lese. Foto: Sarah Gallenberger

© sga

Affentaler Winzer starten ihre Weinlese
In sogenannten Bütten werden die Früchte gesammelt. Foto: Sarah Gallenberger

© sga


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.