Aggressiver Störer in Au am Rhein

Au am Rhein (red) - Ein 21-Jähriger soll am Donnerstag in Au am Rhein vor einer Bank Passanten beschimpft und mit einem Stock nach einem Mann geschlagen haben. Auch ein Auto wurde beschädigt.

Die Polizei kann den aggressiven Störer festnehmen. Symbolfoto: Jens Wolf/dpa

© dpa-avis

Die Polizei kann den aggressiven Störer festnehmen. Symbolfoto: Jens Wolf/dpa

Die genauen Hintergründe des Vorfalls, bei dem es auch zu einer Auseinandersetzung mit einem anderen Mann kam, waren laut einer Polizeimitteilung vom Freitagmorgen noch unklar. Bislang stehe nur fest, dass es im Bereich der Neuburgweierer Straße und der Hauptstraße zu Streitigkeiten zwischen einem 57-Jährigen und dem 21-jährigen Aggressor gekommen ist.

Der 57 Jahre alte Mann hatte sich offenbar gegen 13.15 Uhr vor einer Bank aufgehalten, als es zu einer verbalen Konfliktsituation mit dem 21-Jährigen kam. Mehrere Personen wurden zudem wohl Opfer der Beschimpfungen des jungen Mannes. Außerdem soll dieser mit einem Teleskopschlagstock versucht haben, den Bankbesucher zu verletzen. Der mutmaßliche Unruhestifter soll überdies gegen den Wagen des 57-Jährigen getreten haben, sodass daran ein Schaden entstanden ist.

Der Tatverdächtige konnte von Beamten des Polizeipostens Bietigheim vorläufig festgenommen werden; der Schlagstock wurde sichergestellt. Gegen den 21-Jährigen wird nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz, versuchter Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung ermittelt. Verletzt wurde niemand.

Zum Artikel

Erstellt:
7. August 2020, 18:02 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.