Alle Artikel zum Thema: Aline Rotter-Focken

Aline Rotter-Focken
Malaika Mihambo. Foto: Michael Kappeler/dpa
Top

Baden-Baden (moe) – Bei der Wahl der Sportler des Jahres im Baden-Badener Kurhaus haben die Olympiasieger von Tokio die besten Chancen auf die vordersten Plätze.

Zeigt Flagge: Aline Rotter Focken nach ihrem Finalsieg bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio. Foto: Aaron Favila/AP
Top

Triberg (mi) – Aline Rotter-Focken gewann zum Abschluss und als Höhepunkt ihrer erfolgreichen Karriere nach dem WM-Titel 2014 im August die olympische Goldmdaille in Tokio.

So sah das Podium auf der Pressekonferenz an diesem Dienstag aus.  Foto: Frank Ketterer
Top

Baden-Baden (ket) – Das Gute: Die Sportler des Jahres werden am Sonntag, 19. Dezember, trotz Corona im Baden-Badener Kurhaus geehrt. Weniger schön: Noch ist nicht vorhersehbar, in welchem Rahmen.

Freut sich nach dem Sieg im kleinen Finale in Warschau: Aline Rotter-Focken. Foto: Caliskan/dpa
Top

Triberg (mi) – Der 2. August soll der krönende Abschluss in der Ringer-Karriere von Aline Rotter-Focken werden. Die Weltmeisterin von 2014 hofft auf die erste Olympia-Medaille fürs Frauen-Ringen.

Aline Rotter-Focken bereitet sich mit ihrem Ehemann Jan auf das Großereignis in Japan vor. Foto: Privat
Top

Triberg(mi) – Die vierfache Ringer-WM-Medaillengewinnerin Aline Rotter-Focken bereitet sich im Schwarzwald auf die Olympischen Sommerspiele 2021 in Tokio vor. Dort will sie sich ihren Medaillentraum