Amazon: Baden-Baden setzt auf Bebauungsplan

Baden-Baden (nof) – Die Stadt will einen Bebauungsplan für das Gebiet erlassen, indem der Versandhändler Amazon ein Verteilerzentrum errichten möchte. So soll ein Mitgestaltungsrecht gesichert werden.

Die Stadt will bei den Planungen in Haueneberstein weiterhin das Steuer in der Hand behalten. Foto: Ulrich Philipp

© up

Die Stadt will bei den Planungen in Haueneberstein weiterhin das Steuer in der Hand behalten. Foto: Ulrich Philipp

Der Gemeinderat folgte bei seiner jüngsten Sitzung einstimmig der Empfehlung des Bauausschusses, ein Bebauungsplanverfahren für den Bereich „Aschmatt-Sellmatt-Braunmatt-Restfläche“ einzuleiten. Ziel ist es, die Steuerungsmöglichkeiten in die Hand zu bekommen im Hinblick auf die Ansiedlung des Online-Großhändlers Amazon in Haueneberstein. Diese ist vor allem wegen der zu erwartenden hohen Verkehrsbelastung nicht gewünscht.

Wie berichtet, will Amazon in der Braunmattstraße ein Verteilerzentrum errichten. In der jüngsten Bauausschusssitzung hatte Bürgermeister Alexander Uhlig erklärt, dass ein Bebauungsplan der Stadt die Möglichkeit gebe, ein Baugenehmigungsverfahren zurückzustellen, wenn das Vorhaben nicht den Zielen der städtischen Planung entspreche.

Weitere Berichte zum Thema:

Klein-Parzellige Grundstücke sollen Amazon verhindern

Amazon hält an Haueneberstein fest

Amazon hat ein Auge auf Haueneberstein

Ihr Autor

BT-Redakteur Nico Fricke

Zum Artikel

Erstellt:
28. April 2021, 12:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 21sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.