„Annis Schwarzwaldgeheimnis“ in Gernsbach

Gernsbach (stj) – Der Naturpark fördert ein Projekt der Schwarzwald Tourismus GmbH. Dabei handelt es sich um einen Rätsel-Spaß für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren in der freien Natur.

„Annis Schwarzwaldgeheimnis“ verbindet quasi die gute alte Schnitzeljagd und den Trend der sogenannten Escape Rooms miteinander. Foto: Chris Keller/Schwarzwald Tourismus

© BT

„Annis Schwarzwaldgeheimnis“ verbindet quasi die gute alte Schnitzeljagd und den Trend der sogenannten Escape Rooms miteinander. Foto: Chris Keller/Schwarzwald Tourismus

„Annis Schwarzwaldgeheimnis“ kommt nach Gernsbach. Das Projekt der Schwarzwald Tourismus GmbH verbindet quasi die gute alte Schnitzeljagd und den Trend der sogenannten Escape Rooms miteinander. Gefördert wird das Angebot zu 60 Prozent vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Dass „Annis Schwarzwaldgeheimnis“, das bisher bereits in neun Naturpark-Gemeinden zu erleben ist, künftig auch in Gernsbach gelüftet werden kann, wurde bei der jüngsten Mitgliederversammlung des Naturparks beschlossen.

Bei dem Outdoor-Erlebnis für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahre sind viele Rätsel und Geheimnisse in der aufregenden Natur des Schwarzwalds zu lösen – ganz analog. Nur ausgerüstet mit einem Rucksack und einem ersten Hinweis machen sich die Geheimnis-Knacker auf den Weg, um Anni beim Lösen der zahlreichen Rätsel zu helfen, heißt es in der Beschreibung der Schwarzwald Tourismus GmbH. Immer spiele die Umgebung eine entscheidende Rolle: „Jedes Rätsel führt zum nächsten Hinweis, bis schließlich das Geheimnis gelöst ist. Und sollte es mal zu knifflig für die kleinen Rätsel-Freunde sein, können die Erwachsenen sicherlich weiterhelfen. Annis Schwarzwald Geheimnis möchte lokale Besonderheiten wie Naturschauspiele, Legenden und Sagen mit Rätselspaß verbinden, um so vor allen Dingen Kindern ein tolles Erlebnis in der Natur zu bieten.“

Die Rätsel sind für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren entwickelt. Es empfehle sich das Erleben in der Gruppe, ideal seien zum Beispiel Kindergeburtstage. Es wird ein Pauschalpreis für den Rucksack fällig. Ermäßigungen gibt es für Gäste mit den (lokalen) Gästekarten, teilweise ist das Angebot für diese auch umsonst.

Rätsel-Spaß schon in neun Naturpark-Gemeinden erfolgreich

Die Geheimnisse in Oberkirch und Baiersbronn zum Beispiel können mit der Schwarzwald Card kostenlos erlebt werden. Wie lange es dauert, das Rätsel zu lösen, komme ein bisschen auf die Gruppe und den Ort an. Mehrere Stunden sollte man aber in jedem Fall einplanen, erklärt die Schwarzwald Tourismus GmbH und verweist für detailliertere Informationen an die jeweiligen Veranstalter vor Ort.

Die konkrete Umsetzung ist in Gernsbach für das Jahr 2022 angedacht. Die Stadt hatte sich um eine Förderung für das Projekt beworben und wurde nun entsprechend vorgesehen. Einen genauen Plan gebe es daher zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht, weil noch Absprachen zwischen allen Beteiligten (Schwarzwald Tourismus GmbH, Naturpark, Stadt Gernsbach) erforderlich seien, wie die städtische Pressestelle auf BT-Anfrage mitteilt. Fest stehe bisher lediglich, dass sich Kinder und Familien ab nächstes Jahr auf eine neue Attraktion freuen können.

Bisher gibt es „Annis Schwarzwaldgeheimnis“ in Baiersbronn, Oberkirch, Calw, Bad Herrenalb, Hüfingen, Schiltach, Sasbachwalden, Schramberg und Bad Teinach-Zavelstein; neu hinzu kommen dieses und nächstes Jahr neben Gernsbach Nagold, Oppenau und Oberharmersbach.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.