Betrüger geben sich am Telefon als Polizisten aus

Baden-Baden (BT) – Am Montagmorgen haben Betrüger als falsche Polizeibeamte bei Bürgern in Baden-Baden und Geroldsau angerufen.

Betrüger haben als falsche Polizisten Baden-Badener Bürger angerufen. Symbolfoto: Jan-Philipp Strobel/dpa

© dpa

Betrüger haben als falsche Polizisten Baden-Badener Bürger angerufen. Symbolfoto: Jan-Philipp Strobel/dpa

Nach bisherigem Kenntnisstand kam es dabei aber zu keinen erfolgreichen Betrugsdelikten, da die Angerufenen entsprechend richtig reagierten, wie die Polizei mitteilte: Sie legten auf und riefen die „richtige Polizei“ an.

Die von den Betrügern dargestellte Geschichte ähnelt sich meist: Eine Einbrecher- oder Räuberbande sei in der Umgebung festgenommen worden, allerdings seien ein oder zwei Täter flüchtig. Bei diesen seien Notizzettel mit Name und Adresse des Angerufenen gefunden worden. Es werde daher vermutet, dass der Angerufene Opfer eines bevorstehenden Einbruchs werden könne. Daher könne die Polizei die Wertgegenstände sichern. Zudem wurde erklärt, dass auch ein Bankmitarbeiter in die Machenschaften verstrickt sei, sodass das Geld auch auf der Bank nicht sicher sei.

Die Polizei warnt und gibt und folgende Tipps:
- Die echte Polizei fordert niemals Bargeld, Überweisungen oder Wertgegenstände, um Ermittlungen durchzuführen oder Vermögen zu schützen
- Nie die am Telefon angezeigte Nummer zurückrufen, immer beim Notruf „110“ nachfragen
- Einfach auflegen, sobald Geld gefordert wird
- Nie Details zur familiären oder finanziellen Situation preisgeben
- Niemals Geld an Unbekannte übergeben
- bei Zweifeln oder einem Verdacht immer den Notruf unter „110“ wählen

Zum Artikel

Erstellt:
26. April 2021, 13:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.