Autofahrer prallt gegen drei Fahrzeuge

Baden-Baden (BT) – Ein junger Autofahrer hat in der Nacht zum Montag in der Hubertusstraße die Kontrolle über seinen Wagen verloren und drei andere Wagen sowie einen Zaun beschädigt.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 30.000 Euro. Symbolfoto: Monika Skolimowska/dpa

© dpa-avis

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 30.000 Euro. Symbolfoto: Monika Skolimowska/dpa

Laut Polizeibericht war der 20-Jährige vermutlich zu schnell auf der Hubertusstraße in Richtung Schwarzwaldstraße unterwegs. Deshalb verlor er gegen Mitternacht die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Fahrer prallte mit seinem BMW gegen einen links geparkten Fiat Punto. Dieser wurde gegen einen Holzzaun geschleudert und das gesamte hintere Fahrzeugheck weggerissen.

Der BMW fuhr durch den Bordstein abgelenkt weiter in einen zweiten geparkten Pkw, bevor er schlussendlich bei der Kollision mit einem Hyundai zum Stehen kam. Durch den Aufprall wurde der 20-Jährige leicht verletzt und kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Alle vier Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 30.000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
8. März 2021, 16:43 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 21sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.