B500 im Fokus der Straßenbauer

Baden-Baden (vn) – In diesem Jahr sind aufwendige Erneuerungen auf der stark befahrenen Bundesstraße geplant. Und auch die Landesstraße 80b bei Hundsbach wird saniert.

Die Grafik zeigt, worauf sich Verkehrsteilnehmer in diesem Jahr einstellen müssen. Foto: BT

© red

Die Grafik zeigt, worauf sich Verkehrsteilnehmer in diesem Jahr einstellen müssen. Foto: BT

Baden-Baden – Die Bundesstraße 500 steht dieses Jahr im Fokus größerer Baumaßnahmen. Das Regierungspräsidium (RP) Karlsruhe bittet bereits vorab um Verständnis für Verkehrsbehinderungen. Vor Beginn der jeweiligen Arbeiten will das RP nochmals detailliert informieren.

Voraussichtlich zwölf bis 15 Wochen dauern wird die Erneuerung der Fahrbahndecke zwischen Iffezheim Sinzheim auf rund 2,9 Kilometern Länge. Losgehen soll es im August, die Fertigstellung ist für Mitte November avisiert. Die Baukosten werden mit rund 4,2 Millionen Euro angegeben.

„Starke Verdrückungen“

„Die Fahrbahndecke weist Risse und im Kreuzungsbereich mit der L 75 zusätzlich starke Verdrückungen auf“, schildert eine RP-Sprecherin das Schadensbild. Deshalb sei größtenteils die Erneuerung der oberen Asphaltschichten notwendig. „Im Bereich der Anschlussstelle Baden-Baden und im Kreuzungsbereich B500/L75 ist der Fahrbahnaufbau jeweils zu schwach, sodass dort tiefer gehende Erneuerungen erforderlich werden.“

Geplant sind insgesamt sieben Bauabschnitte, die Umleitungsstrecken werden noch erarbeitet. Der Kreuzungsbereich B500/L75 wird im Vollausbau erneuert, soll allerdings in den einzelnen Bauphasen nur teilweise gesperrt werden. Zum Schluss werde zum Einbau der Deckschicht jedoch eine Vollsperrung an einem Wochenende notwendig, schreibt das RP.

Unter die Rubrik Erhaltung fällt auch die Erneuerung der Fahrbahndecke auf einem 2,8 Kilometer langen Abschnitt der B500 (Schwarzwaldhochstraße) zwischen Baden-Baden und der Bühlerhöhe für rund 1,7 Millionen Euro. Acht bis zehn Wochen sollen die Arbeiten dauern, geplant ist das Ganze im dritten und vierten Quartal. Die Umleitungsstrecke wird noch abgestimmt. Auch in diesem Fall müssen laut RP-Sprecherin die oberen Asphaltschichten erneuert und in einzelnen Abschnitten tief greifendere Arbeiten durchgeführt werden.

Nachrüstung des Michaelstunnels

Eine Brückeninstandsetzung steht ebenfalls auf der Aufgabenliste, und zwar die Überführung über die Murgstraße in Baden-Baden. Rund 800.000 Euro sind dafür veranschlagt, die Bauzeit wird mit sechs Monaten angegeben. Ende des zweiten Quartals soll das Ganze starten.

Mit „voraussichtlich geringen Verkehrseingriffen“ soll im zweiten Quartal eine Nachrüstung des Michaelstunnels über die Bühne gehen. Die Videobildübertragung wird nach RP-Angaben von der Feuerwehrwache Baden-Baden auf die Integrierte Leitstelle Mittelbaden umgelegt. Kostenpunkt: rund 200.000 Euro, Bauzeit: ein Monat.

Zusammen mit der Gemeinde Forbach wird das RP in diesem Jahr auch die L80b zwischen Hundsbach und der Einmündung in die B500 bei Hundseck auf einer Länge von fünf Kilometern erneuern. Starten sollen die Arbeiten frühestens im August/September, möglicherweise auch später. Die Bauzeit im Ort Hundsbach selbst wird mit drei Wochen angegeben, außerorts mit vier Wochen. Rund 1,5 Millionen Euro werden investiert.

Ihr Autor

BT-Redakteur Volker Neuwald

Zum Artikel

Erstellt:
16. März 2022, 06:50 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 14sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.