Baden-Baden: 17 Kirchen laden ein

Baden-Baden (BT) – Offene Türen und beeindruckende Kirchenräume erwarteten am Freitag die Besucher der Nacht der offenen Kirchen der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK).

Bilder des Priesters und Malers Sieger Köder werden in der Balger Kirche gezeigt. Foto: Christoph Müller

© pr

Bilder des Priesters und Malers Sieger Köder werden in der Balger Kirche gezeigt. Foto: Christoph Müller

Siebzehn Gotteshäuser der beteiligten fünf christlichen Konfessionen luden in der Innenstadt sowie in fast allen Stadtteilen zum Staunen und Verweilen ein. Stehen die Kirchen und Kapellen schon immer für Gottesdienst und persönliches Gebet bereit, so lockte an den zahlreichen Orten nun ein vielfältiges Programm für alle Neugierigen. So tauchten einer Mitteilung zufolge in der Balger Kirche unzählige Kerzen den Raum in ein wunderbares Licht. Hier wurden große Schwarzweiß-Drucke von Sieger Köder auf Staffeleien in Szene gesetzt, meditatives Querföten- und Gitarrenspiel begleiteten die Bildbetrachtung.

Gesungenes Hallelujah

Gänsehautmomente erzeugte in der Bartholomäuskirche Haueneberstein das gesungene Hallelujah von Leonard Cohen, welches mit Orgelstücken, Jugendband und einem Stationengottesdienst durch die ganze Kirche hindurch fortgeführt wurde. Weitere musikalische Leckerbissen gab es in den gut besuchten Gotteshäusern in Herz-Jesu Varnhalt, in St. Antonius Ebersteinburg sowie in der Johanniskirche und der Lutherkirche in Lichtental.

In der Lichtentaler Bonifatiuskirche kamen zahlreiche Kinder mit ihren Familien zu einem interaktiven Stationenweg zusammen, während in Geroldsau die Biografien zweier Theologen im Widerstand mit Text und Musik auf dem Programm standen.

Vor vollem Haus fanden in der Ooser Friedensgemeinde sowohl die eindrückliche Lesung aus der Schreibwerkstatt „Eine Stadt schreibt ein Buch“ als auch der anschließende Film statt. Konfirmanden aus der Pauluskirche stellten begleitet von Harfenspiel ihre Werke zum Apostel Paulus vor, während in der Spitalkirche die Kirchenfenster den interessierten Gästen geistig erschlossen wurden.

Das ökumenische Nachtgebet sprechen Mitglieder des ACK-Vorbereitungsteams. Foto: Christoph Müller

© pr

Das ökumenische Nachtgebet sprechen Mitglieder des ACK-Vorbereitungsteams. Foto: Christoph Müller

Die Verantwortlichen der evangelisch-methodistischen Gemeinde freuten sich über einen regen Besuch in ihrer Christuskapelle. Katholische wie auch evangelische Kirche in Steinbach luden ebenso zu Bibelwort und Gebet ein wie die Ooser Kirche St. Dionys mit kurzen biblischen Geschichten aus Kindermund.

Ökumenisches Nachtgebet

Zum Abschluss und Höhepunkt kamen dann zu später Stunde über 50 Personen in der evangelischen Stadtkirche am Augustaplatz zu einem ökumenischen Nachtgebet zusammen. Nach kurzer Begrüßung durch das Vorbereitungsteam der ACK führten einige Taizé-Gesänge in eine meditative Atmosphäre, in der Textvariationen aus Psalm 139 eindrucksvoll mit Orgelspiel und Lichtinstallationen gesprochen wurden.

Kantor Alain Ebert improvisierte an der Orgel während Veranstaltungstechniker Ben Schneider den Kirchenraum in faszinierende Farbtöne verzauberte. Segenswort und das gemeinsame Vaterunser-Gebet beschlossen diese fünfte Auflage der Nacht der offenen Kirchen in Baden-Baden.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Oktober 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 07sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.