Baden-Baden: Angler stoppen Neuaufnahmen

Baden-Baden (BT) – Der Angelsportverein in der Kurstadt hat ein Luxusproblem: Es gibt einen Ansturm von Neumitgliedern. Nun soll die Anzahl der Vereinsmitglieder auf 600 gedeckelt werden.

Bei der Jahreshauptversammlung werden auch zahlreiche langjährige Mitglieder des Angelsportvereins Baden-Baden geehrt.  Foto: Eric Conge

© pr

Bei der Jahreshauptversammlung werden auch zahlreiche langjährige Mitglieder des Angelsportvereins Baden-Baden geehrt. Foto: Eric Conge

„Gut, dass wir Angler sind“, denn Angler konnten trotz Corona ihr Hobby weiter ausüben, mit diesen Worten eröffnete der Vorsitzende Hans-Jürgen Vogt die Jahreshauptversammlung des Angelsportvereins Baden-Baden. Diese fand coronabedingt im Freien am Kriegersee im offenen Zelt statt.

65 der inzwischen 600 Mitglieder waren zur Versammlung erschienen, sodass einer der Beschlusspunkte war, die Mitgliederzahl auf 600 zu deckeln. Künftige Anträge auf Mitgliedschaft werden auf eine Warteliste genommen, die Aufnahme ist nur noch zum 1. Januar eines Jahres möglich, heißt es in einer Mitteilung.

Der Vorsitzende berichtete, dass der Verein nunmehr über ein Pachtgelände auf Gemarkung der Gemeinde Hügelsheim langfristig verfügt, auf dem zwei Wochenendhäuser stehen. Diese werden saniert und das Gelände hergerichtet. Eines der Häuser dient nach der Sanierung der Jugendgruppe, das andere Gebäude dem Vorstand und als Anlaufstation der Mitglieder. Der ASV ist der Familie Feurer, die seit 1933 das Gelände als Pachtgrundstück innehatte, sehr dankbar, zugunsten des Vereins zu verzichten. Der Beschluss aus 2020, das Anwesen „Waldhorn“ als Vereinsheim zu erwerben, wurde einstimmig aufgehoben, um die Mittel für die Investition in Hügelsheim freizuhalten.

Spontane Spendensammlung für Erftstadt

Vorsitzender Hans-Jürgen Vogt hat sich entschieden, den Verein für weitere drei Jahre zu führen. Yannick Seckler, der neue 2. Vorsitzende, bisheriger Gewässerwart, wird wesentliche Führungsarbeiten mit übernehmen, um somit für die Aufgabe als Vorsitzender ab 2024 vorbereitet zu sein, heißt es weiter. Die Kasse hat sich positiv entwickelt, was auch auf die Kosteneinsparungen der nicht möglichen Veranstaltungen zurückzuführen sei. Die Kassenprüfer Michael Lang und Christian Reiß konnten dem Kassierer Ferdinand Kühn eine einwandfreie Kassenführung bescheinigen. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

Der Vorsitzende ehrte zwei Mitglieder für ihre 50-jährige Mitgliedschaft, neun Mitglieder für 25-jährige Mitgliedschaft und 21 Mitglieder für 15-jährige Mitgliedschaft.

Das Königsfischen krönte erstmals bei den Senioren eine Königin. Maria Pflüger wird die Königskette mit Würde tragen. Prinz wurde Ralf Kleinhans. Bei der Jugend wurde Hamse Chaaban König und Ron Kunczer Prinz, auf den Plätzen folgten Max Lang, Felix Pflüger und Jan Syek.

Hans-Jürgen Vogt machte den Vorschlag, zum Jugendangelcamp des ASV vom 10. bis 14. August Kinder aus der Stadt Erftstadt einzuladen. Wer noch etwas zum Gelingen des Camps beitragen möchte, wendet sich bitte an Hans-Jürgen Vogt per E-Mail an buero@asv-baden-baden.de.

Wichtiger Tagesordnungspunkt war die Wahl der gesamten Vorstandschaft. Alle Positionen konnten wieder besetzt werden. Den sich nicht mehr zur Wahl gestellten Vorstandsmitgliedern, Joachim Pflüger, Jonathan Pflüger, Gabriel Pflüger, Timo Neumann, Erkan Adak, Victor Dercho und Andreas Wilhelm, wurde für ihre jahrelange Mitarbeit gedankt. Die nachfolgende Wahl des Gesamtvorstands erfolgte einstimmig ohne Gegenstimmen. Dieser ist jetzt wie folgt besetzt: 1. Vorsitzender Hans-Jürgen Vogt, 2. Vorsitzender Yannick Seckler, 3. Vorsitzender Max Kleinkopf (Mitgliederverwaltung), Gewässerwart Dennis Schulmeister (alle Vereinsgewässer ohne PG), Schatzmeister Ferdinand Kühn, Schriftführer Christian Engel, Kontrollobmann Jan Harbrecht, FestausschussAnton (Toni) Leitgeb, Jugendwart Thomas Hauns, Beisitzer Günter Schmidt (Fest, Lager und Mann für alles).

Im Anschluss erfolgte eine Spendensammlung für die von der Flutkatastrophe so schlimm getroffene Stadt Erftstadt. Mit großen Einsatz der Spendensammler Jan Harbrecht und Hans-Jürgen Vogt kam die stolze Summe von 2.000 Euro zusammen.

Zum Artikel

Erstellt:
4. August 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.