Baden-Baden: Arbeitsunfall im Festspielhaus

Baden-Baden (BT) – Bei Arbeiten an einer Fernwärmeleitung sind am Mittwochmittag im Festspielhaus Baden-Baden zwei Arbeiter verletzt worden, einer von ihnen schwer.

Aus dem Untergeschoss des Festspielhauses tritt heißer Wasserdampf aus. Foto: Feuerwehr Baden-Baden

© pr

Aus dem Untergeschoss des Festspielhauses tritt heißer Wasserdampf aus. Foto: Feuerwehr Baden-Baden

Nach den bisherigen Erkenntnissen war gegen 12.40 Uhr im Keller des Festspielhauses bei Arbeiten an einer Fernwärmeleitung aus bislang unbekannter Ursache heißes Wasser ausgetreten. Dabei wurden zwei 23 und 40 Jahre alte Arbeiter verletzt. Während der Ältere offenbar nicht so schwere Verletzungen erlitt, musste sein jüngerer Kollege mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Nach Angaben der Polizei konnte bei ihm am frühen Nachmittag Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden.

Im Einsatz waren Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Vor Ort wurde die Unfallstelle abgesichert und das Wasser abgepumpt. Weitere Details konnten bis zum frühen Abend noch nicht geklärt werden. An der Unfallstelle waren auch Baden-Badens Erster Bürgermeister Alexander Uhlig sowie Stadtwerke-Geschäftsführer Helmut Oehler, Uhlig stehe zudem in Kontakt mit Festspielhaus-Geschäftsführerin Dr. Ursula Koners, teilte die Stadtverwaltung am späten Nachmittag mit. Die Schadenshöhe und mögliche Folgen seien noch nicht abzuschätzen, heißt es in der Mitteilung weiter.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juli 2021, 14:38 Uhr
Aktualisiert:
14. Juli 2021, 17:39 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.