Baden-Baden: Impfung am Wochenmarkt

Baden-Baden (sga) – Corona-Impfungen sind nun ohne Anmeldung möglich auf den kurstädtischen Wochenmärkten. Am Mittwoch hielt sich der Ansturm am Bernhardusplatz in Grenzen.

Das mobile Impfteam steht auf den Wochenmärkten bereit. Foto: Sarah Gallenberger

© sga

Das mobile Impfteam steht auf den Wochenmärkten bereit. Foto: Sarah Gallenberger

Besonders viele Menschen tummelten sich am Mittwoch früh nicht auf dem Bernhardusplatz. Und das, obwohl es auf dem bekannten Wochenmarkt neben Blumen und Gemüse etwas Neues zu entdecken gab, das noch nicht mal Geld kostet: Zwischen den Ständen parkte ein Wagen vom Deutschen Roten Kreuz (DRK). Das Angebot: eine Impfung gegen Corona.

„Viel los ist nicht gerade“, erzählt Kenneth Conzelmann. Der Gesundheits- und Krankenpfleger war bereits am Montag auf dem Augustaplatz im Einsatz, „da war die Nachfrage noch geringer“. Verwundert sei er nicht darüber, „dort ist die Klientel eine andere“, das Alter der Besucher höher und das Interesse „vielleicht auch deshalb nicht so groß, weil viele bereits geimpft waren“.

Auf dem Bernhardusplatz sei der Ansturm zwar auch eher „schleppend“, dennoch habe das Team des DRK bereits um 10 Uhr mehr Leute geimpft als es in der Stadtmitte der Fall gewesen ist.

Wer sich auf den Wochenmärkten impfen lassen möchte, braucht laut Matthias Götz vorab keinen Termin zu vereinbaren. Als Mitglied der Betriebsleitung des Kreisimpfzentrums (KIZ) im Baden-Badener Kurhaus weiß er, dass in der Vergangenheit nicht jeder Impfwillige mit der Terminvergabe zurechtgekommen ist. „Mittlerweile haben wir auch ein eigenes Buchungssystem“, das in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch rege genutzt wurde, „wahrscheinlich wegen der neuen Bestimmungen“.

Impfstoff gibt es zur Genüge

Trotzdem sei es wichtig, dass die mobilen Teams derzeit auf den Wochenmärkten aktiv nach Interessierten Ausschau halten. Während zu Beginn der Impfkampagne der Andrang zu groß und die Kapazitäten aufgrund von fehlendem Stoff zu niedrig waren, verhält es sich derzeit genau andersrum: Impfstoff gibt es zur Genüge, doch die Nachfrage lässt eher auf sich warten und nimmt eher ab.

Um den Bürgern den Weg zur Spritze so einfach wie möglich zu gestalten, wird das mobile Impfteam auch weiterhin jeweils von 7 bis 11.30 Uhr auf den Wochenmärkten aktiv sein. Die nächsten Termine sind am 12. August auf dem Augustaplatz, und am Freitag, 13. August, auf dem Klosterplatz in Lichtental. Die für Montag, 16. August, geplante Impfaktion auf dem Augustaplatz wurde aus organisatorischen Gründen abgesagt.

Es ist laut Conzelmann übrigens egal, für welchen Impfstoff man sich entschieden hat: „Wir haben alles da.“

Ihr Autor

BT-Redakteurin Sarah Gallenberger

Zum Artikel

Erstellt:
12. August 2021, 11:00 Uhr
Aktualisiert:
12. August 2021, 12:01 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 08sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.