Baden-Baden: Streit in Unterkunft eskaliert

Baden-Baden (BT) – Ein Streit zwischen zwei Männern ist am Montagabend in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Westlichen Industriestraße eskaliert. Der mutmaßliche Angreifer flüchtete.

Die Polizei hat gegen den mutmaßlichen Angreifer ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Symbolfoto: Archiv

Die Polizei hat gegen den mutmaßlichen Angreifer ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Symbolfoto: Archiv

Laut Polizeibericht war es gegen 20.40 Uhr aus bislang ungeklärten Gründen zu einem Streit zwischen einem 27-Jähriger und einem 43-Jährigen gekommen. Der Jüngere griff zu einem etwa 35 Zentimeter langen Messer und ging auf den älteren Mann los. Bei der nun folgenden Rangelei gingen zwei Flaschen zu Bruch und der 43-Jährige erlitt oberflächliche, jedoch stark blutende Verletzungen.

Laut Polizei ist aber noch nicht geklärt, ob diese tatsächlich von dem eingesetzten Messer und durch den 27-Jährigen herrühren, oder im Eifer des Gefechts auch durch die Scherben entstanden sein könnten.

Verletzter steht unter Alkoholeinfluss

Beim Eintreffen der Polizei befand sich der verletzte Mann in einem psychischen Ausnahmezustand und konnte nur durch Zwang zur Behandlung mitgenommen werden. Dort wurde eine Alkoholbeeinflussung von mehr als zwei Promille festgestellt. Der 27-jährige mutmaßliche Messerangreifer begab sich nach der Tat in ein anderes Gebäude der Unterkunft und flüchtete, als die Polizei sich an ihn wenden wollte. Eine darauffolgende Fahndung war nicht erfolgreich. Die Personalien des Tatverdächtigen sind jedoch bekannt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Februar 2021, 10:52 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.