Basketball: United Colors starten in die Saison

Baden-Baden (moe) – Erstmals seit dem coronabedingten Saisonabbruch bestreiten die Oberliga-Basketballer der United Colors Baden-Baden am Samstag ein Pflichtspiel. Zum Rundenauftakt kommt Freiburg II.

Zurück im Trikot der United Colors: Spielmacher Sahin Belle (rechts) soll die United Colors zum Klassenerhalt führen. Archivfoto: Frank Seiter

© toto

Zurück im Trikot der United Colors: Spielmacher Sahin Belle (rechts) soll die United Colors zum Klassenerhalt führen. Archivfoto: Frank Seiter

Basketball-Jünger feiern dieser Tage Hochamt. Nachdem die Los Angeles Lakers jüngst im ersten Spiel der Finalserie in der US-Eliteliga NBA die Miami Heat streckenweise regelrecht zerpflückt haben, will Hollywoods Heilsbringer LeBron James in der Nacht auf Samstag den nächsten Schritt in Richtung Titel gehen. Nur wenige Stunden später wird im Schulzentrum West nach monatelanger Pause auch die erste regionale Messe gelesen: Die United Colors Baden-Baden starten morgen gegen die Reserve des USC Freiburg in die neue Saison in der Basketball-Oberliga. Tip-Off ist um 19 Uhr.

„Wir sind gut gewappnet“, sagt Andy Kunz. Damit meint der UCBB-Funktionär nicht nur den sportlichen Aspekt, sondern auch die Corona-Bestimmungen, mit denen alle Vereine dieser Tage zu kämpfen haben: „Wir haben uns sehr, sehr gut auf die Gegebenheiten eingestellt“, sagt Kunz und verweist auf das Hygienekonzept der Colors.

Eifrig am Personaltableau geschraubt

Nach einer wenig erquicklichen Vorsaison mit lediglich vier Punkten wollen die Korbjäger aus der Kurstadt nun wieder den orangeroten Lederball im Ring versenken. Nicht nur in der Führungsetage haben sich die Colors breiter aufgestellt, auch sportlich wurde eifrig am Personaltableau getüftelt. Bereits Mitte Juli zauberte der Club mit Michael Baumer als neuem Cheftrainer einen alten Bekannten aus dem Hut. Der 30-Jährige war der „absolute Wunschkandidat“, auch weil er den Verein und dessen Umfeld bestens kennt: Als Spieler war der Ex-Profi maßgeblich am Aufstieg des UCBB in die Oberliga beteiligt. Aufgrund gesundheitlicher Probleme musste Baumer seine Karriere beenden, gibt sein profundes Wissen nun aber zusammen mit Fatih Soytürk weiter.

Seit Anfang September wird geschwitzt

Seit Anfang September schwitzen die Spieler für einen optimalen Saisonstart. Am Ende der Runde soll bestenfalls der Ligaverbleib gesichert sein. „Wir sind zuversichtlich, die Klasse halten zu können“, sagt Kunz. Der mit jungen Talenten gespickte Kader wurde mit Spielern verstärkt, die schon über Erfahrung im UCBB-Trikot verfügen, etwa die Guards Sahin Belle und Jonas Klein. Möglicherweise zaubern die Colors noch ein weiteres personelles Ass aus dem Ärmel.

Ähnlich wie in anderen Sportarten wurde die Basketball-Oberliga in zwei regionale Sechsergruppen unterteilt. Nach einer Vor- und Hinrunde spielen die drei besten Teams der beiden Ligen eine Meisterrunde, die restlichen Clubs kämpfen gegen den Abstieg. Zu einem Derby gegen Rastatt wird es derweil nicht kommen, die Pioneers haben ihre Mannschaft zurückgezogen.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Oktober 2020, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 12sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.