Baustellenatmosphäre im Herzen der Kurstadt

Baden-Baden (hez) – Am Augustaplatz finden derzeit Fernwärmearbeiten statt. Und auch am Ludwig-Wilhelm-Platz herrscht in diesen Tagen jede Menge betriebsame Baustellenatmosphäre.

Der für das Fernwärmenetz geöffnete Graben am Augustaplatz bringt auch Einschränkungen für Fußgänger. Foto: Zeindler-Efler

© zei

Der für das Fernwärmenetz geöffnete Graben am Augustaplatz bringt auch Einschränkungen für Fußgänger. Foto: Zeindler-Efler

Mitten im Herzen der Kurstadt – am Augusta- und Ludwig-Wilhelm-Platz – herrscht in diesen Tagen jede Menge betriebsame Baustellenatmosphäre.

Am Augustaplatz finden seit 24. August Arbeiten am Fernwärmenetz statt. Dazu musste ein Graben am Rande des Platzes unmittelbar neben der Lichtentaler Straße geöffnet werden. Diese Baustelle hat zur Folge, dass eine Fahrspur am kleinen Busbahnhof des Augustaplatzes momentan nicht genutzt werden kann. Dies führt auch zu Verkehrsbehinderungen. Ebenfalls betroffen sind Fußgänger, denen ein zentraler Übergang über die Lichtentaler Straße und dann auch ein Teil des anschließenden Gehwegs in der Augustplatzanlage nicht zur Verfügung steht.

Nach Auskunft der städtischen Pressestelle sollen die Fernwärmearbeiten im jetzigen Abschnitt etwa zur Mitte der kommenden Woche abgeschlossen werden. Dann wird auch wieder die gesperrte Spur des Busbahnhofs zur Verfügung stehen.

Unmittelbar im Anschluss wird aber weiter am Fernwärmenetz gewerkelt – und zwar nördlich an die jetzige Baustelle anschließend bis in Höhe des Palais Gagarin.

Auch der „Nachbar“ des Augustaplatzes ist zurzeit alles andere als eine touristische Sehenswürdigkeit. Am Ludwig-Wilhelm-Platz werden nämlich schon seit Langem Baumaschinen und -container abgestellt, die bei den Sanierungsarbeiten an der Du-Russell-Straße und der Blechnergasse benötigt werden.

Nachdem es einige Verzögerungen gegeben hat, ist hier mit einer Fertigstellung laut Stadt-Pressestelle zwischen Mitte und Ende Oktober zu rechnen.

Zum Artikel

Erstellt:
9. September 2020, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.