Behinderungen nach Unfall auf der A5 bei Ottersweier

Ottersweier (BT) – Nach einem Unfall bei Ottersweier ist die A5 am Donnerstagmittag in Fahrtrichtung Norden für rund drei Stunden gesperrt worden. Es bildete sich ein langer Stau.

Der Verkehr staut sich bereits hinter der Anschlussstelle Appenweier. Symbolfoto: Holger Hollemann/dpa

© dpa-avis

Der Verkehr staut sich bereits hinter der Anschlussstelle Appenweier. Symbolfoto: Holger Hollemann/dpa

Nach einem Unfall am Donnerstagmittag bei Ottersweier war die Nordfahrbahn für rund drei Stunden gesperrt worden. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei touchierte der Fahrer eines Lastzugs gegen 12.15 Uhr aus noch unbekannten Gründen einen VW. Der VW geriet hierdurch ins Schleudern und kollidierte mit einem Mercedes. Auch der Mercedes geriet ins Schlingern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte in der Folge in die Leitplanke. Die Fahrerin des Mercedes wurde hierbei leicht verletzt und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Vorsorglich kam auch die Lenkerin des VW in eine Klinik. Über mögliche Verletzungen ist aber noch nichts bekannt. Der Sachschaden wird von den Beamten der Verkehrsdienstaußenstelle Bühl auf mehrere Zehntausend Euro beziffert. Die Nordfahrbahn konnte gegen 15.15 Uhr wieder freigegeben werden.

Weiterhin unklar ist, wie es zur Kollision kam. Die Beamten der Verkehrsdienstaußenstelle Bühl bitten daher mögliche Zeugen, die Beobachtungen zum Ursprung des Zusammenstoßes oder zum Unfallhergang gemacht haben, sich unter der Rufnummer (0 72 23) 89 84 70 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
28. April 2022, 14:06 Uhr
Aktualisiert:
28. April 2022, 16:27 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.