Berufskraftfahrer ohne Führerschein unterwegs

Bischweier (BT) – Bereits im März hatte ein Lkw-Fahrer in Bischweier eine Unfallflucht begangen. Der Polizei ist es nun gelungen, neben der eigentlichen Tat auch deren Hintergründe aufzuklären.

Die Behörden haben dem Berufskraftfahrer bereits 2017 den Führerschein entzogen. Symbolfoto: Ole Spata/dpa

© dpa

Die Behörden haben dem Berufskraftfahrer bereits 2017 den Führerschein entzogen. Symbolfoto: Ole Spata/dpa

Nach der Unfallflucht konnte ein 52-jähriger Lastwagenfahrer als Verursacher identifiziert werden. Im Zuge der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass dem Mann bereits im Jahr 2017 der von deutschen Behörden erteilte Führerschein entzogen worden war. Dies hatte ihn nicht davon abgehalten, im Jahr 2019 bei einer Spedition ein Arbeitsverhältnis als Berufskraftfahrer einzugehen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Unfallflucht und Fahrens ohne Fahrerlaubnis in mehreren Fällen, teilte die Polizei am Freitag mit.

Zum Artikel

Erstellt:
5. November 2021, 10:26 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 14sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.