Malsch: Autofahrer bastelt Kennzeichen selbst

Malsch (BT) – Ein betrunkenes Trio, das mit selbst gebastelten Kennzeichen und ohne Führerschein in einem VW unterwegs gewesen sein soll, hat die Polizei in der Nacht zu Mittwoch in Malsch entdeckt.

Ein außergewöhnlicher Vorfall ist der Polizei in der Nacht auf Mittwoch von einem Zeugen in Malsch geschildert worden. Symbolfoto: Carsten Rehder/dpa/Archiv

© dpa-avis

Ein außergewöhnlicher Vorfall ist der Polizei in der Nacht auf Mittwoch von einem Zeugen in Malsch geschildert worden. Symbolfoto: Carsten Rehder/dpa/Archiv

Einem aufmerksamen Zeugen ist in der Nacht auf Mittwoch ein Auto in der Alten Gaggenauer Straße in Malsch aufgefallen, an dem selbst gemalte Kennzeichen angebracht waren. Außerdem war der Fahrer wohl betrunken, schreibt die Polizei in ihrem Bericht.

Beim Eintreffen der Beamten gegen 0.40 Uhr stand das Auto auf einem Parkplatz, in dem VW saßen drei Männer. Alle, auch der Fahrer, waren augenscheinlich erheblich alkoholisiert. Außerdem konnte der Fahrer keinen Führerschein vorzeigen.

Waren auch Drogen im Spiel?

Bei der Kontrolle sollen die Polizisten zudem Gegenstände im Auto gefunden haben, die Rückschlüsse auf illegalen Drogenkonsum zulassen. Diese wurden beschlagnahmt. Eine gründliche Durchsuchung sei aufgrund eines Defektes am Fahrzeug vor Ort nicht möglich gewesen, daher wurde es sichergestellt, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Wegen der offensichtlich selbst gebastelten Kennzeichen und der betäubungsmittelrelevanten Gegenstände im Auto ermittelt die Polizei nun. Dem Fahrer wurde auf dem Polizeirevier Ettlingen Blut abgenommen, er werde nun angezeigt.

Zum Artikel

Erstellt:
14. April 2021, 14:48 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.