Bewaffneter am Bahnhof Forbach unterwegs

Forbach (BT) – Am Donnerstagabend war ein bewaffneter und betrunkener Mann in der Nähe des Forbacher Bahnhofs unterwegs. Er wurde in der Nacht von Spezialkräften der Polizei festgenommen.

Die Polizei nah in der Nacht den Bewaffneten fest. Foto: Boris Roessler/dpa

© dpa-avis

Die Polizei nah in der Nacht den Bewaffneten fest. Foto: Boris Roessler/dpa

Eine mutmaßlich bewaffnete männliche Person im Bereich des Bahnhofs Forbach wurde am Donnerstagabend gegen 22 Uhr der Polizei gemeldet. Die Beamte des Polizeireviers Gaggenau überprüften den Bereich des Bahnhofs und stellten ein Mann fest, der augenscheinlich eine Langwaffe in der Hand hielt, teilt die Polizei mit.

Gegen 0.30 Uhr warf der Verdächtige die Waffe ins Gelände und lief zu Fuß entlang der Bundesstraße in Richtung Freudenstadt. Er wurde durch zwischenzeitlich verständigte Spezialkräfte der Polizei vorläufig festgenommen. Der 43-Jährige stand erheblich unter Alkoholeinwirkung. Eine Überprüfung ergab laut Pressemitteilung einen mutmaßlichen Blutalkoholwert von über zwei Promille. Durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Forbach konnte noch in der Nacht die weggeworfene Waffe im unwegsamen Gelände aufgefunden werden. Die Hintergründe zum Auftreten des Mannes sind nun auch Gegenstand der Ermittlungen der Beamten des Kriminalkommissariats Rastatt.

Zum Artikel

Erstellt:
27. August 2021, 14:47 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.