Bombe in Karlsruhe gefunden und entschärft

Karlsruhe (BT) – Am Dienstagnachmittag wurde am Containerbahnhof in der Karlsruher Oststadt eine Bombe bei Bauarbeiten gefunden – und noch vor Ort entschärft.

Der Kampfmittelräumdienst hat die 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Foto: Markus Rott / Einsatz-Report24

© : Markus Rott / Einsatz-Report24

Der Kampfmittelräumdienst hat die 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Foto: Markus Rott / Einsatz-Report24

In Karlsruhe wurde am Dienstag im Bereich der Gleisanlagen auf Höhe einer Kleingartenanlage in der Stuttgarter Straße ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Das teilte die Polizei am Abend mit.

Einsatzkräfte hatten den Bereich großräumig abgesperrt, die 250 Kilogramm schwere amerikanische Bombe sei noch am Abend gegen 19.45 Uhr erfolgreich entschärft worden. Der Kampfmittelräumdienst war dabei im Einsatz. Die Beamten räumten das Gelände in einem Umfeld von rund 300 Metern. Außer zwei Bürokomplexen lagen den Polizeiangaben zufolge keine Wohngebäude in diesem Bereich, weshalb keine aufwendige Räumung notwendig war. In den Büros seien 20 Personen evakuiert worden, in den nahe den Bahngleisen liegenden Kleingartenanlagen mussten 15 Personen vorübergehend die Örtlichkeit verlassen, wie es hieß.

Zwischen 19 Uhr und 19.45 Uhr sei zudem die Stuttgarter Straße wegen der Entschärfungsaktion gesperrt worden. Auch der Bahnverkehr wurde kurzzeitig eingestellt.

Zum Artikel

Erstellt:
10. August 2021, 20:16 Uhr
Aktualisiert:
10. August 2021, 21:49 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.