Bundespolizei warnt vor Taschendieben in Zügen

Achern/Appenweier/Offenburg (BT) – Am Wochenende sind in der Region zwei Taschendiebstähle in Zügen gemeldet worden. In beiden Fällen gibt es keine Hinweise auf mögliche Täter.

Am Sonntag ist laut Polizeibericht ein Reisender in einem ICE von Offenburg nach Frankfurt bestohlen worden. Symbolfoto: Peter Kneffel/dpa

© dpa

Am Sonntag ist laut Polizeibericht ein Reisender in einem ICE von Offenburg nach Frankfurt bestohlen worden. Symbolfoto: Peter Kneffel/dpa

Am Wochenende sind im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion Offenburg zwei Taschendiebstähle gemeldet worden. Am Sonntag ist laut Polizeibericht ein Reisender in einem ICE von Offenburg nach Frankfurt bestohlen worden. Laut Mitteilung sei er eingeschlafen gewesen und diesen Umstand nutzte ein Taschendieb und entwendete ihm seinen Geldbeutel, in dem sich dessen gesamte Ausweispapiere befanden.

Ebenfalls am Sonntag ist ein Fahrgast in einem Regionalzug von Achern nach Appenweier bestohlen worden. Aus einer verschlossenen Umhängetasche wurde ihm sein Geldbeutel entwendet. In beiden Fällen gibt es laut Polizei keine Hinweise auf mögliche Täter.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Februar 2021, 10:03 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.