Corona: Inzidenz bundesweit auf neuem Rekordstand

Berlin/Baden-Baden (BT/dpa) – Mit einem Wert von 1.543,0 hat die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland am Montagmorgen wieder einen neuen Höchststand erreicht.

Die Zahlen in Deutschland steigen weiter. Bei der Sieben-Tage-Inzidenz wurde am Montag ein neuer Höchstwert erreicht. Symbolfoto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

© dpa

Die Zahlen in Deutschland steigen weiter. Bei der Sieben-Tage-Inzidenz wurde am Montag ein neuer Höchstwert erreicht. Symbolfoto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Das RKI gab den Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Montagmorgen mit 1543,0 an. Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 1526,8 gelegen. Vor einer Woche lag die bundesweite Inzidenz bei 1259,2 (Vormonat: 1459,8). Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 92.378 Corona-Neuinfektionen. Vor einer Woche waren es 78.428 Ansteckungen.

Deutschlandweit wurden nach den neuen Angaben binnen 24 Stunden 19 Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 24 Todesfälle. Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, liegt damit nun bei 125.590.

Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 17.233.729 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Die Zahl der Genesenen gab das RKI am Montag mit 13.501.400 an.

Die Zahl der in Kliniken gekommenen Corona-infizierten Patienten je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen gab das RKI am Freitag mit 7,0 an (Donnerstag: 6,74). Darunter sind auch viele Menschen mit positivem Corona-Test, die eine andere Haupterkrankung haben. Am Wochenende wird der Wert nicht gemeldet.

Lage in Baden-Württemberg

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg erhöhte sich ebenfalls weiter. Innerhalb einer Woche wurden 1.870,9 Ansteckungen mit dem Coronavirus je 100.000 Einwohner nachgewiesen, wie das Landesgesundheitsamt am Sonntag in Stuttgart mitteilte (Stand: 16 Uhr). Am Vortag hatte dieser Wert bei 1.833,6 gelegen. Sonntag vor einer Woche betrug die Wochen-Inzidenz 1.485,7.

Wegen einer nach wie vor hohen Dunkelziffer dürfte die tatsächliche Sieben-Tage-Inzidenz aber noch deutlich höher sein. Bundesweit lag der Wert am Sonntag bei etwa 1.527 - ebenfalls bei steigender Tendenz.

Im Vergleich zum Vortag meldete die Behörde in Stuttgart am Sonntag 17.678 neue Infektionen - das ist ein Anstieg auf insgesamt 2 484 209 registrierte Fälle seit Beginn der Pandemie in Baden-Württemberg. Am Coronavirus oder im Zusammenhang damit sind mittlerweile nachweislich 14.652 Menschen gestorben. Das waren sieben Menschen mehr als am Vortag.

Zahlen für Mittelbaden

Im Landkreis Rastatt gab es mit Stand Sonntag, 16 Uhr, 49 Neuinfektionen. Die Gesamtzahl der Infizierten lag damit bei 52.187 und die Sieben-Tage-Inzidenz bei 2.109,1. Im Stadtkreis Baden-Baden wurden 30 Neuinfektionen registriert. Damit stieg die Gesamtzahl auf 11.335. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag im Stadtkreis bei 1.899,0. In beiden Kreisen gab es keine neuen Todesfälle.

Zum Artikel

Erstellt:
14. März 2022, 07:01 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 12sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.