Corona: Pooltests für Gruppen in Gaggenau

Gaggenau/Rastatt (BT) – In der Gaggenauer Jahnhalle werden ab sofort PCR-Pooltests für Gruppen angeboten. Die Impfaktion im Rastatter Rossi-Haus geht weiter.

PCR-Tests sind in Gaggenau nun auch für Gruppen möglich. Foto: Judith Feuerer/Stadt Gaggenau

© pr

PCR-Tests sind in Gaggenau nun auch für Gruppen möglich. Foto: Judith Feuerer/Stadt Gaggenau

Laut einer Mitteilung der Gaggenauer Stadtverwaltung sind die PCR-Pooltests für Gruppen ab fünf Personen möglich. Ein Pooltest muss vorab angemeldet werden. Jede getestete Person in diesem Testpool bekommt innerhalb von 24 Stunden das persönliche Ergebnis mitgeteilt und als Bescheinigung ausgestellt.

Sollte bei einer Gruppe im Testpool ein positiver Abstrich sein, wird der Abstrich bei jeder Person kostenfrei wiederholt. Die Kosten hängen von der Gruppengröße ab und starten bei 25 Euro pro Person. Ab 25 Testpersonen kann die Pooltestung auch vor Ort im jeweiligen Unternehmen, Verein oder den jeweiligen Einrichtungen vorgenommen werden.

Das Testzentrum in der Jahnhalle ist von Montag bis Freitag von 8 bis 13 Uhr und von 14 bis 18.30 Uhr geöffnet, samstags von 8.30 bis 12.30 Uhr. Info/Anmeldung unter www.vitalapo.de

Impfungen im Rastatter Rossi-Haus

Bei der Impfaktion im Rastatter Rossi-Haus wurden in drei Wochen mehr als 2.000 Impfungen verabreicht, wie die Stadtverwaltung Rastatt am Dienstag mitteilte. Bei der in Kooperation mit der Hausarztpraxis Dr. Martin Holzapfel organisierten Aktion kann man sich montags bis freitags von 11 bis 18 Uhr impfen lassen, am Freitag, 12. November, aber ausnahmsweise von 9 bis 15 Uhr.

Aufgrund des großen Andrangs muss mit Wartezeiten von ein bis zwei Stunden gerechnet werden. Eine Terminvergabe ist nicht möglich. Das Impfteam weist zudem daraufhin, dass Bürgerinnen und Bürger frühzeitig kommen und sich nach 17 Uhr nicht mehr in die Warteschlange stellen sollten.

Besonders gefragt sind derzeit Auffrischimpfungen, sogenannte Booster-Impfungen. Das Team der Praxis Holzapfel orientiert sich dabei an der aktuellen Empfehlung der Ständigen Impfkommission. Im Rossi-Haus angeboten wird die Auffrischimpfung daher nur für Menschen, die mindestens 60 Jahre alt sind oder an einer Immunschwäche leiden. Auch Personen, die zwei Impfungen mit dem Impfstoff von Astrazeneca erhalten haben, können die Auffrischimpfung bekommen. Impfberechtigt für die Drittimpfung sind zudem Pflegeheimbewohner und -personal, sowie medizinisches Personal mit Kontakt zu Patienten. Voraussetzung ist in jedem Fall, dass die Zweitimpfung mindestens sechs Monate zurückliegt. Wer den Einmalimpfstoff von Johnson&Johnson erhalten hat, sollte den Impfschutz bereits nach vier Wochen auffrischen lassen.

Weitere Informationen unter www.rastatt.de/impfen

Zum Artikel

Erstellt:
9. November 2021, 15:39 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.