Corona-Testzelt in Bühl abgebrannt

Bühl (bema) – Die Corona-Teststation in der Hauptstraße in Bühl ist in der Nacht zum Samstag abgebrannt. Es entstand Sachschaden. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Feuerwehreinsatz in Bühl: Die Corona-Teststation in der Hauptstraße brennt.  Foto: Bernhard Margull

© bema

Feuerwehreinsatz in Bühl: Die Corona-Teststation in der Hauptstraße brennt. Foto: Bernhard Margull

Die Feuerwehr in Bühl wurde in der Nacht zum Samstag gegen 3.30 Uhr in die Hauptstraße gerufen. Beim Eintreffen der Wehr stand das dortige Zelt der Corona-Teststation auf dem Parkplatz der Gaststätte „Zur Quetsch“ in Brand. Das Feuer war schnell gelöscht. Während des Einsatzes war die Hauptstraße voll gesperrt.

Eine Streife des Polizeireviers Bühl bemerkte das Feuer. Die Beamten rissen das Zelt aus der Verankerung und konnten so den Brandherd von einem angrenzenden Gebäude wegziehen. Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt. Der Schaden wird laut Polizeibericht auf rund 1.500 Euro geschätzt. Da sich keine Hinweise auf eine technische Ursache ergaben, wird derzeit wegen Brandstiftung ermitteln. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 72 23) 99 09 70 bei den Beamten in Bühl zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
26. September 2021, 10:42 Uhr
Aktualisiert:
27. September 2021, 11:41 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.