DM-Erfolge für Baden-Badener Tänzerinnen

Baden-Baden (co) – Für vier Tänzerinnen von Edi’s Dance in Baden-Baden hat sich der Trainingsfleiß ausgezahlt. Bei der Deutschen Meisterschaft in München belegten sie vordere Plätze.

DM-Erfolge für Baden-Badener Tänzerinnen

Die zehnjährige Lara Gavran (hier bei ihrem Solo) hat trotz ihrer Jugend schon eine steile Karriere hingelegt. Fotos: privat

Besonders erfolgreich war das Duo Simona Tancredi (16 Jahre) und Angela Penacorada (14 Jahre), die schon eine Weile zusammen in der Wettbewerbsgruppe tanzen und von ihren Trainerinnen Mary-Ann Bonhof und Jessica Gradito ausgewählt wurden. Beide haben vor rund vier Jahren mit Jazz-Dance begonnen, sich aber erst in der Tanzschule kennengelernt. Während Tancredi ihre Vorzüge darin sieht, gut gedehnt und biegsam, sehr ehrgeizig und flexibel zu sein, mag Penacorada die richtige Power der starken Sprünge. Beide zusammen ergänzen sich so gut, dass sie sich nun den ersten Platz bei der Deutschen Meisterschaft ertanzten.

Wie Mary-Ann Bonhof erklärt, waren die Schwerpunkte der Choreografie auch völlig auf die Mädels abgestimmt. Die Musik müsse zu ihnen passen, das Niveau mit Sprüngen und am besten vielen Drehungen der Wettbewerbsklasse angepasst sein. Wobei es für die Mädels extrem schwierig war, zu Hause oder allein im Probenraum zu trainieren, als nichts anderes erlaubt war.

Das erforderte auch von der zehnjährigen Lara Gavran enorm viel Disziplin für ihr Solo. Sie hat trotz ihrer Jugend schon eine steile Karriere hingelegt und war im Vorjahr sogar für die Weltmeisterschaft in Portugal qualifiziert. Sie tanzt seit acht Jahren Jazz-Tanz, und es war für sie schwierig und herausfordernd zugleich, erstmals in einer Gruppe mit Älteren bis zu 13 Jahren zu tanzen. Mit ihrem Solo belegte sie dann den siebten Platz.

Die 18-jährige Zoe Frederiksen hatte sich für den eher lyrischen Modern Dance entschieden und erreichte dann einen neunten Platz in dem enorm großen Feld von 20 Teilnehmerinnen.