„Der Höhepunkt der Rosenblüte ist jetzt“

Baden-Baden (nie) – Auf dem Beutig in Baden-Baden ist die Vorfreude auf den 69. Rosenneuheitenwettbewerb groß. Nächste Woche ist es soweit.

•Stolz präsentiert Arndt Joosten (links) das Plakat zu den Rosentagen, OB Margret Mergen und Markus Brunsing strahlen mit ihm um die Wette. Foto: Nina Ernst

© nioe

•Stolz präsentiert Arndt Joosten (links) das Plakat zu den Rosentagen, OB Margret Mergen und Markus Brunsing strahlen mit ihm um die Wette. Foto: Nina Ernst

„Unglaublich“, „spannend“, „ganz toll“: Bei der Vorschau auf den Wettbewerb war am Donnerstag am Ort des Geschehens im Garten auf dem Beutig die Vorfreude von Gartenamtsleiter Markus Brunsing, Arndt Joosten, Orchestermanager der Baden-Badener Philharmonie, und Oberbürgermeisterin Margret Mergen nahezu ansteckend. Am Mittwoch, 23. Juni, werden 127 Rosenneuzüchtungen von einer Jury bewertet. 40 Experten kommen dafür aus elf Ländern angereist.

Rosen stehen in voller Pracht

Das ist nur eine der Änderungen rund um den international bedeutenden Wettbewerb: Zu Nicht-Corona-Zeiten reisen laut Brunsing üblicherweise 120 Rosenexperten an. Eine weitere Änderung war die Verschiebung des Wettbewerbs ob des schlechten Wetters um eine Woche nach hinten. „Baden-Badens Rosenflüsterer“, wie die OB Markus Brunsing kurzerhand betitelte, sollte recht behalten: Nun stehen die Rosen in voller Pracht da, zum normalen Termin hätte man ein Drittel der Züchtungen nicht bewerten können. Und Brunsing schiebt auch gleich den Werbeblock hinterher: „Der Höhepunkt der Rosenblüte ist jetzt. Es lohnt sich, auf den Beutig zu kommen.“ Am Tag des Wettbewerbs ist das aber nicht möglich, dann bleibt der Garten geschlossen.

Vorfreude auf viele weitere Programmpunkte

Große Freude hatte Markus Brunsing beim Aufrollen des neuen Plakats für die Rosentage mit ihrem „tollen Programm“. Auf den Wettbewerb folgen nämlich sieben Konzertabende mit der Philharmonie: Arndt Joosten freut sich am 25. und 26. Juni auf das Dirigat von Carlos Dominguez-Nieto, am 2. und 3. Juli auf Pavel Baleff sowie am 9., 10. und 11. Juli auf Judith Kubitz. Joosten empfiehlt, Karten möglichst bald im Vorverkauf zu erwerben (über die Homepage oder den Ticketservice).

Ende Juli geht es dann mit dem „Mondkino im Rosengarten“ weiter: Vom 29. Juli bis 29. August finden jeweils von Donnerstag bis Sonntag Kino-Abende in Kooperation mit dem Moviac statt, insgesamt sind es 20 Aufführungen. Brunsing, Joosten und Mergen freuen sich, mit den Veranstaltungen wieder ein wenig Normalität und „Schönheit“ für die Menschen bieten zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juni 2021, 15:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.