Dietmar Späth tritt bei OB-Wahl in Baden-Baden an

Baden-Baden (hol) – Der Muggensturmer Bürgermeister Dietmar Späth (Freie Wähler) tritt bei der Oberbürgermeisterwahl am 13. März in Baden-Baden an.

Vorbereitung ist alles: Den Bewerberumschlag will Dietmar Späth bis Montag beim Rathaus abgeben. Ein Foto von dem Einwurf der Bewerbung gibt es aber schon. Foto: Klaus Schultes

© Klaus Schultes

Vorbereitung ist alles: Den Bewerberumschlag will Dietmar Späth bis Montag beim Rathaus abgeben. Ein Foto von dem Einwurf der Bewerbung gibt es aber schon. Foto: Klaus Schultes

Der Muggensturmer Bürgermeister Dietmar Späth (Freie Wähler) tritt bei der Oberbürgermeisterwahl am 13. März in Baden-Baden an. Das hat der 59-Jährige am Freitag gegenüber dieser Zeitung bestätigt. Seine offizielle Bewerbung will Späth bis Montag im Rathaus abgeben.

Schon seit Wochen gehen Gerüchte durch die Stadt, nach denen Dietmar Späth seinen Hut in den Ring werfen will. Am Freitag wurde der Redaktion eine Broschüre zugespielt, die Späth im Wahlkampf verteilen möchte. Zudem war der OB-Bewerber in den zurückliegenden Tagen dabei beobachtet worden, wie er unter anderem am Rathaus für offizielle Bewerbungsfotos posierte.

Das seien alles Vorbereitungen gewesen. „Eigentlich wollte ich mich erst am Montag offiziell als Bewerber vorstellen“, sagte Späth darauf angesprochen, bestätigte dann aber, dass er kandidieren wird. Einige Unterstützungsunterschriften fehlten ihm noch. Er wolle aber die Bewerbung bis Montag im Rathaus abgeben.

Als eine seiner Hauptaufgaben sehe er es, die Stadtteile zu stärken, heißt es in der Wahlbroschüre Späths, und Versprechungen aus der Vergangenheit zu erfüllen. Baden-Baden bestehe schließlich nicht nur aus der Kernstadt. Er wolle wieder mehr Menschlichkeit ins Rathaus einziehen lassen und auch die Digitalisierung in der Stadt voranbringen.

Der Diplom-Verwaltungswirt Dietmar Späth ist verheiratet und hat zwei Söhne. Seit 1993 ist er Bürgermeister von Muggensturm, befindet sich also in seiner vierten Amtszeit. Seine Gemeinde ist gut aufgestellt, als einzige Kommune im Landkreis Rastatt ist sie auch in Corona-Zeiten schuldenfrei. Die OB-Kandidatur in Baden-Baden ist nicht Späths erster Versuch, ein anderes Amt anzustreben: Er kandidierte 2005 als Landrat für den Landkreis Rastatt und 2007 als Oberbürgermeister von Achern, unterlag aber in beiden Wahlen. Diese Ambitionen nahm man ihm in Muggensturm nicht übel: Bei der Wiederwahl 2017 wurde er dort mit 97,2 Prozent der gültigen Stimmen als Bürgermeister bestätigt.

Bewerbungsfrist läuft ab

Am Montag, 14. Februar, endet um 18 Uhr die Bewerbungsfrist für die Oberbürgermeisterwahl. Bisher haben gegenüber dieser Zeitung sechs Bewerber ihren Hut in den Ring geworfen. Neben Dietmar Späth (FW) wollen Amtsinhaberin Margret Mergen (CDU), Bürgermeister Roland Kaiser (Grüne), Stadtrat Rolf Pilarski (FDP), Bettina Morlok (FBB) und Peter Hank (Die Basis) bei der Wahl am 13. März antreten.

Ihr Autor

BT-Redakteur Harald Holzmann

Zum Artikel

Erstellt:
11. Februar 2022, 15:16 Uhr
Aktualisiert:
11. Februar 2022, 16:31 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 07sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.