Drei Bewerber bei Stichwahl in Malsch

Malsch (sl/mak) – Bei der Stichwahl um das Amt des Bürgermeisters in Malsch am Sonntag, 27. Juni, stehen Wolfgang Scharer (CDU), Markus Bechler (FW) und Samuel Speitelsbach auf dem Wahlzettel.

Die Malscher sind am Sonntag, 27. Juni, zu einem zweiten Wahlgang aufgerufen. Foto: Anne-Rose Gangl

© ar

Die Malscher sind am Sonntag, 27. Juni, zu einem zweiten Wahlgang aufgerufen. Foto: Anne-Rose Gangl

Samuel Speitelsbach hatte zwar am Dienstag mündlich gegenüber dem Badischen Tagblatt seinen Rückzug geäußert, diesen aber nicht schriftlich der Verwaltung mitgeteilt. Deshalb wird sein Name auf dem Wahlzettel stehen, wie Hauptamtsleiter Heribert Reiter nach der Sitzung des Wahlausschusses am Mittwochabend erläuterte. Theoretisch hätten sich bis Mittwoch um 18 Uhr noch weitere Bewerber melden können. Die Briefwahlunterlagen für den zweiten Urnengang werden nächste Woche zugestellt, informiert Sylvia Kühn, die im Rathaus für die Wahlorganisation zuständig ist. Derweil befindet sich der bei der Wahl am Sonntag, 13. Mai, unterlegene Noch-Amtsinhaber Elmar Himmel im Urlaub. Die beiden ernsthaften Bürgermeisterkandidaten Markus Bechler (FW) und Wolfgang Scharer (CDU), wollen ihren Wahlkampf bis zum zweiten Wahlgang intensivieren. Beide planen angesichts der sinkenden Corona-Inzidenzwerte Infostände. Amtsinhaber Elmar Himmel hatte noch am Wahlabend angesichts seines mageren Ergebnisses (23,49 Prozent) entschieden, bei der Neuwahl nicht mehr anzutreten. Markus Bechler (40,53 Prozent) plant Infostände in Malsch und den Ortsteilen. Am Freitag, 18. Juni, präsentiert sich der Kandidat von 17 bis 19 Uhr beim Feuerwehrhaus in Völkersbach, am Samstag, 19. Juni, von 10 bis 13 Uhr beim Adlerkreisel in Malsch vor dem „Bonito“, am Mittwoch, 23. Juni, von 17 bis 19 Uhr in Sulzbach auf dem Dorfplatz, am Freitag, 25. Juni, von 17 bis 19 Uhr in Waldprechtsweier bei der Michaelskapelle und am Samstag, 26. Juni, von 11 bis 13 Uhr in Malsch auf dem Mühlenplatz. Eine neue, aktualisierte Broschüre sei bereits im Druck, berichtet Bechler, die am Freitag oder Samstag verteilt werden soll. Weitere Plakate will er, auch aus Gründen des Umwelt- und Klimaschutzes, nicht kleben. Seinem nun ausgeschiedenen Konkurrenten Himmel dankt er für den fairen Wahlkampf, die Malscher ruft er auf, beim zweiten Wahlkampf wählen zu gehen. Wolfgang Scharer (35,55 Prozent) wird mit seinem Infostand an den kommenden Samstagen, 19. und 26. Juni, jeweils von 9 bis 14 Uhr beim Adlerkreisel vor der Bäckerei „Nußbaumer“ vertreten sein. Mit weiteren geplanten Wahlkampfmaßnahmen, die im Moment noch in der Schwebe seien, möchte der Kandidat in den nächsten Tagen an die Öffentlichkeit gehen.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Juni 2021, 19:03 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.