Bürgermeisterwahl in Steinmauern: Drei Bewerber

Steinmauern/Bischweier (mak) – Auf den letzten Drücker haben am Montag noch zwei Kandidaten ihre Bewerbungsunterlagen für die Bürgermeisterwahl in Steinmauern am 25. Oktober abgegeben.

Drei Bewerber wollen in Steinmauern die Nachfolge von Bürgermeister Siegfried Schaaf antreten. Foto: Koch

© mak

Drei Bewerber wollen in Steinmauern die Nachfolge von Bürgermeister Siegfried Schaaf antreten. Foto: Koch

Zuerst hatte der 34-jährige Toni Hoffarth seine Kandidatur bekannt gegeben. Der 54-jährige Harald Reinhard, ehemaliger Bürgermeister von Buchenbach bei Freiburg, hatte sich am Sonntag in einer Gaststätte im Ort mit rund einem Dutzend Vertretern von Vereinen und des Gemeinderats getroffen: „Das Gespräch war sehr gut und ich habe Zuspruch erfahren“, meinte er auf Anfrage des Badischen Tagblatts. Gleichwohl konnte er am Montag gegen 12 Uhr noch nicht sagen, ob er seine Bewerbung bis zum Ende der Abgabefrist um 18 Uhr in den Briefkasten des Rathauses wirft oder nicht. Wie aus gut unterrichteten Quellen zu erfahren war, hatte Reinhard bei der Bewerbung in Buchenbach wenige Minuten vor Ende der Frist seine Unterlagen eingeworfen.

Julia Hangs, Abteilungsleiterin Zentrale Dienste im Rathaus von Steinmauern, hat am Montag kurz nach 18 Uhr den Briefkasten geleert: „Es sind zwei weitere Bewerbungen eingegangen, eine davon ist jedoch nicht vollständig“, sagte sie auf BT-Anfrage.

Unvollständige Unterlagen

Harald Reinhard wollte sich am Abend nicht mehr äußern und verwies auf die Sitzung des Gemeindewahlausschusses, die am Dienstag um 18 Uhr im Rathaus stattfindet, um formal über die Zulassung der Bewerber für die Bürgermeisterwahl zu entscheiden. Bis dahin möchte Hangs auch geklärt haben, ob der Kandidat mit der unvollständigen Bewerbung noch die fehlenden Unterlagen nachreichen darf oder nicht. Sollte am Wahltag auf keinen Bewerber mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen entfallen, dann wird gemäß der Gemeindeordnung eine Neuwahl erforderlich. Ein eventueller zweiter Urnengang ist auf den 8. November terminiert.

Toni Hoffarth hatte im Gespräch mit dem BT seine Hoffnung ausgedrückt, dass es noch weitere Kandidaten gibt: „Ich finde, die Bürger sollten eine echte Wahl haben.“

Wahl auch in Bischweier

In Bischweier wird ebenfalls am 25. Oktober ein Bürgermeister gewählt, eine eventuelle zweite Wahl ist auf den 15. November angesetzt. Die Bewerbungsfrist endet am Dienstag um 18 Uhr. Bis am Montag um 16.30 Uhr lagen im Rathaus zwei Bewerbungen vor: Von Amtsinhaber Robert Wein und von Dominik Kraus, der sich am 18. September beworben hatte. Der Gemeindewahlausschuss trifft sich am Donnerstag, 1. Oktober, um 16.30 Uhr in der Markthalle. Ebenfalls am Donnerstag beschließt der Gemeinderat von Bischweier den Termin für die Kandidatenvorstellung. Er soll laut Sitzungsvorlage am 21. Oktober um 19 Uhr in der Sporthalle stattfinden. Auch in Steinmauern findet die Kandidatenvorstellung am 21. Oktober statt.

Zum Artikel

Erstellt:
28. September 2020, 18:44 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 14sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.