Drei Corona-Fälle im Curatio Ötigheim

Ötigheim (as) – Drei bestätigte Corona-Fälle gibt es derzeit im Seniorenzentrum Curatio in Ötigheim – zwei Bewohner und eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter sind betroffen.

Im Seniorenzentrum Curatio Ötigheim gibt es drei bestätigte Corona-Infektionen. Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa

© dpa

Im Seniorenzentrum Curatio Ötigheim gibt es drei bestätigte Corona-Infektionen. Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Zudem gab es einen positiven Schnelltest im Kreis der Mitarbeiter, dessen Ergebnis aber noch nicht durch einen PCR-Test entkräftet oder bestätigt wurde, wie Heimleiter Timo Kanjo am Montag auf BT-Anfrage erläutert. Alle Erkrankten befinden sich laut Kanjo in Quarantäne. Bei beiden Bewohnern seien es Impfdurchbrüche, in puncto Mitarbeiter macht der Heimleiter aus Datenschutzgründen keine Angaben.

Alle Mitarbeitenden und sämtliche Bewohner würden an den Curatio-Standorten täglich mit einem Antigen-Schnelltest getestet, betont Kanjo. „Dabei erzielen wir eine 99-prozentige Trefferquote“, aber es gebe pro Woche auch ein bis zwei fälschlich positive Testergebnisse.

Verpflichtende Tests nicht möglich

Curatio hat in Ötigheim schon im September und Oktober allen Angestellten und Bewohnern, die das wollten, in Kooperation mit Hausärzten die Drittimpfung angeboten. Doch auch trotz aller Hygienemaßnahmen sei es kaum zu verhindern, dass das Coronavirus eingetragen werde, weiß der Heimleiter, egal ob von Geimpften oder Ungeimpften. Deshalb wollte der Betreiber schon vor längerer Zeit verpflichtende Tests für Besucher wieder einführen, die Curatio auch selbst durchgeführt hätte. Das Gesundheitsamt habe es jedoch abgelehnt, den Test zur Zugangsvoraussetzung zu machen, sagt Kanjo. Hintergrund: Die aktuelle Corona-Verordnung des Landes sieht das nicht vor und man dürfe nicht einfach das Hausrecht der Heimbewohner einschränken, erläutert Kanjo die rechtlichen Fallstricke.

Somit blieb der Heimleitung im aktuellen Fall nur folgendes Vorgehen: „Wir haben die Gemeinschaftsaktivitäten eingestellt und raten den Angehörigen von Besuchen ab“, erklärt der Heimleiter. Denn auch eine 2G-plus-Regelung für Besucher, die Curatio schon länger gerne umsetzen würde, ist laut Verordnung derzeit nicht möglich. Gestern habe man von den Verbänden nun Signale erhalten, dass die Corona-Verordnung noch diese Woche entsprechend geändert werden soll. „Endlich“, zeigt Kanjo sich mit Blick auf steigende Infektionszahlen erleichtert.

Ihr Autor

BT-Redakteurin Anja Groß

Zum Artikel

Erstellt:
15. November 2021, 18:08 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.