Ein großes Fragezeichen hinter den Besucherzahlen

Iffezheim (mag) – Wie wird die Große Woche auf der Rennbahn Iffezheim ablaufen? Darüber informierte Stephan Buchner, geschäftsführender Gesellschafter der Baden Galopp GmbH & Co. KG, den Gemeinderat.

So sah es im vergangenen Jahr aus: Bei der Großen Woche auf der Rennbahn Iffezheim startete unter anderem der Jockey Adrie de Vries. Foto: Uli Deck/dpa/Archiv

© dpa

So sah es im vergangenen Jahr aus: Bei der Großen Woche auf der Rennbahn Iffezheim startete unter anderem der Jockey Adrie de Vries. Foto: Uli Deck/dpa/Archiv

Der geschäftsführende Gesellschafter der Baden Galopp GmbH & Co. KG, Stephan Buchner, hat dem Gemeinderat Iffezheim am Montagabend einen Ausblick auf die kommende Große Woche gegeben. Vor rund 100 Tagen hatte Baden Galopp die Rennbahn Iffezheim als Pächter übernommen. Buchner erinnerte daran, dass der erste Kontakt Mitte Januar stattgefunden habe, und nach der Vorstellung am 1. März bereits am 26. März der Vertrag unterzeichnet worden sei. Am 1. April sei man an den Start gegangen, ohne E-Mail-Adresse, ohne Visitenkarten – im Büro nur er und Patricia Rotering und auf dem Grün drei ehemalige Mitarbeiter von Baden Racing, welche mit der Anlage bestens vertraut seien.

Zur Mannschaft stießen im Laufe der ersten Monate Celina Zindler, welche ihre Ausbildung bei Baden Racing absolviert hatte und für die Drittveranstaltungen wie die DiGa zuständig ist, und ein weiterer Mann fürs Grüne.

Bei Personalkosten gespart

Da er seinen Lebensunterhalt als Rechtsanwalt verdiene, habe er sein Geschäftsführergehalt reduziert, so Buchner. Zusammen mit einer klein gehaltenen Mannschaft konnten so 200.000 Euro Personalkosten eingespart werden, erklärte der Geschäftsführer. In den vergangenen Wochen seien Gespräche mit Sponsoren geführt worden, berichtete Buchner, wobei auch neue Sponsoren gefunden worden seien.

Auch im Weiteren setzt der Chef auf bewährtes Personal. Die Parkwache Fuchs wird wieder kontrollieren und die Firma Kling-Huber-Eventservice die Verpflegung auf dem Gelände übernehmen, was sie bereits als Subunternehmer von Brandau Catering getan hatte. Nicht ganz neu im Geschäft ist die Cateringfirma Gaul, welche die Bénazet-Tribüne betreiben wird. Sie bewirtschaftet unter anderem die Messe Karlsruhe und war bereits für eine Messe auf dem Rennbahngelände engagiert.

Ein großes Fragezeichen steht hinter der Besucherzahl der Großen Woche, so Buchner. Zu dem ausgearbeiteten Hygienekonzept gehöre unter anderem, dass die Tickets online ab 2. August verkauft würden. Eine Tageskasse sei wenig wahrscheinlich, weil auf dem digitalen Weg die Kontaktverfolgung besser sei. Sollte das Hygienekonzept genehmigt werden, könnten je Renntag 8.000 bis 10.000 Zuschauer auf das Rennbahngelände. Voraussetzung seien allerdings die drei Gs (Getestet, geimpft oder genesen) und die Maskenpflicht, erläuterte der Geschäftsführer.

Renntage von 10 Uhr früh bis 6 Uhr abends

Dass die Große Woche nicht unter der Woche starten könne, sei ihm gleich klar gewesen, weshalb er zu den drei anfänglich geplanten den traditionellen letzten Augustsonntag mit auf die Karte genommen hatte. Buchner habe die Absicht, dem Besucher genau so viele Rennen anzubieten, wie an einer sechstägigen Rennwoche. Daher würden an den ersten beiden Tagen elf Rennen und an den beiden anderen zwölf Rennen gestartet werden. Für den Pferdefreund bedeutet das: Renntage von 10 Uhr früh bis 6 Uhr abends. An jedem Tag werden Gruppen- und Listenrennen gelaufen. Als möglichen Super-Gau malte Buchner aus, dass kurz vor der Großen Woche der Inzidenzwert über 35 steigen würde und dann nur 500 Personen auf die Bahn dürften und alle gekauften Tickets zurückerstattet werden müssten.

Auf die Frage von Beatrice Müller (FWG) nach privaten Veranstaltungen berichtete Buchner von drei fixen Terminen und mehreren Anfragen. Es läge eine Preisliste auf. Wie mit der Gemeinde ausgemacht, erhielten Iffezheimer Bürger Sonderkonditionen. Bei der Frage nach Kinderangeboten zeigte sich Stephan Buchner zurückhaltend. Dieses Jahr werde es keine geben, weil die Zeit für die Planung zu knapp sei. Selbst der Kindergarten bliebe aufgrund des Zustandes der Spielgeräte geschlossen.

Info: Renntage der Großen Woche: Sonntag, 29. August; Mittwoch, 1. September; Samstag, 4. September und Sonntag, 5. September.

Ihr Autor

Matthias Greß

Zum Artikel

Erstellt:
20. Juli 2021, 22:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.