Ein möglicher Finsterwinter macht Sorgen in Bühl

Bühl (ABB) – Alarmstimmung in der Alarmstufe: Das Robert-Koch-Institut präsentiert nahezu täglich neue Höchststände an Corona-Infizierten. Steht ein Finsterwinter bevor?

Hier 3G, dort 2G: Wo im Einzelhandel welche Regel gilt, ist vielen Kunden noch nicht klar. Foto: Bernhard Margull

© bema

Hier 3G, dort 2G: Wo im Einzelhandel welche Regel gilt, ist vielen Kunden noch nicht klar. Foto: Bernhard Margull

Rüdiger Schmitt vom Verein Kleinkunst im Schüttekeller klingt alles andere als optimistisch, und das will beim Gute-Laune-Bär aus dem Hänferdorf etwas heißen. Seit dem März des vergangenen Jahres ist er ununterbrochen im Krisenmodus, und nun werden die Schwierigkeiten erneut größer: „Man kämpft mittlerweile um jeden einzelnen Gast. Auf dem Weg zum Wochenmarkt, wo ich gerade bin, spreche ich Bekannte an: ‚Wo bist du am Wochenende? Ich hätte was für dich.‘“ Die Perspektiven seien bescheiden. Für den jetzt anstehenden Auftritt des aus Fernsehsendungen bekannten Kabarettisten Hans-Hermann Thielke habe er bislang knapp 20 Reservierungen und hoffe, „dass noch etwas geht“. Bis Ende des Jahres stehen noch fünf Veranstaltungen an, und er müsse mit den Künstlern nachverhandeln, wenn er die rote Linie der Rentabilität nicht dauerhaft überschreiten wolle.

Beim Auftritt des Gitarristen Beppe Gambetta am vergangenen Wochenende war der Keller mit rund 50 Besuchern und damit knapp zur Hälfte gefüllt. Kurzfristig habe es auch einige Absagen gegeben. Es war die erste Veranstaltung, die Schmitt unter die 2G-Regel gestellt hatte: „Niemand zahlt einen PCR-Test, um dann zu uns zu kommen“, meint Schmitt. „Dann können wir gleich 2G machen.“ Ein Vereinsmitglied kontrolliere den Impfstatus an der ersten Eingangstür, ehe die Besucher dann bei Schütt ihre Karten bezahlen: „Für einen allein wäre das zu viel Aufwand.“

Kundenfrequenz nimmt ab

Mittlerweile habe er mehrere Mails erhalten, in denen kritisiert werde, dass man nachweisen müsse, gesund zu sein, und in denen angekündigt werde, nicht mehr in den Schüttekeller kommen zu wollen. Gesund gelte nicht mehr als normal, Schmitt unterwerfe sich einem Wertediktat. „Ich antworte allen und wünsche am Ende viel Erfolg bei der Suche nach mutigen Veranstaltern, die für einige wenige Besucher das Risiko einzugehen bereit sind.“ Würden bei einer Kontrolle Verstöße festgestellt, hieße das für den Gast 500 Euro Bußgeld, der Veranstalter aber müsste 5.000 Euro berappen.

Sebastian Böckeler, Co-Vorsitzender der Innenstadtgemeinschaft Bühl in Aktion (Bina), berichtet von einem deutlichen Rückgang der Kundenfrequenz im Einzelhandel. Das habe bereits am Montag eingesetzt, noch vor Erreichen der Warnstufe. Die Menschen seien in zweierlei Hinsicht verunsichert. Während in der Gastronomie die Regeln mittlerweile klar seien, der Impfnachweis meist schon freiwillig vorgezeigt werde und die Kontrolle „schon ein bisschen zum Tagesgeschäft gehört“, sei vielen nicht klar, welche Regel in welchem Einzelhandelsgeschäft gelte. Zudem schürten die steigenden Infiziertenzahlen die Sorgen. Die Konsequenz: „Viele gehen nur noch für das Notwendigste zum Einkaufen“ – und das ausgerechnet in der für den Einzelhandel überragend wichtigen Vorweihnachtszeit.

„Die Leute sind sensibilisiert“, hat Böckeler in seinen Konditoreibetrieben in Bühl und Baden-Baden festgestellt: „Viele verstehen die Auflagen, manche nicht.“ Auseinandersetzungen mit Impfgegnern gebe es kaum noch, und auch die entsprechenden Zuschriften seien stark rückläufig. Bei den Kontrollen zeige sich, dass der allergrößte Teil der Kunden geimpft sei, nur wenige kämen mit einem Testnachweis.

In eigener Sache

Das Badische Tagblatt und die Badischen Neuesten Nachrichten bündeln ihre journalistischen Kräfte und erweitern damit das umfangreiche Leseangebot in Mittelbaden. Noch arbeiten die beiden Redaktionen getrennt, tauschen jedoch schon gegenseitig Inhalte aus. Davon sollen vor allem die Leser profitieren – durch mehr Hintergründe, Reportagen und mehr Service. Deshalb werden auf badisches-tagblatt.de auch Artikel von BNN-Redaktionsmitgliedern veröffentlicht.

Ihr Autor

BNN-Redakteur Wilfried Lienhard

Zum Artikel

Erstellt:
19. November 2021, 12:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.