Eisarena startet am 12. November

Baden-Baden (hol) – Nach einem Jahr Zwangspause wegen der Pandemie gibt es in diesem Jahr wieder die Eisarena auf dem Augustaplatz in Baden-Baden. Das Eislaufvergnügen startet am 12. November.

Die Eisarena soll auch in diesem Jahr wieder in der Zeit von November bis Januar viele Menschen auf den Augustaplatz locken. Foto: Cityinsider

Die Eisarena soll auch in diesem Jahr wieder in der Zeit von November bis Januar viele Menschen auf den Augustaplatz locken. Foto: Cityinsider

So heiß ersehnt war die Eisbahn auf dem Augustaplatz wohl schon lange nicht mehr. „Karlheinz Kögel möchte Winterspaß für Kinder auch in schwierigen Zeiten ermöglichen“, teilen die Veranstalter mit. Die 15. Auflage des Schlittschuhvergnügens sieht der Hauptsponsor als eine „kleine Wiedergutmachung“ für die Kinder und Jugendlichen, die unter Corona besonders gelitten hätten.

Im Winter 2019, bei der letzten Auflage der Eisbahn, waren mehr als 15.000 Besucher gezählt worden. Diesmal gibt es coronabedingt kein Hüttenvergnügen, sondern „spektakuläre Food Container mit einem breit gefächerten Angebot“, wie die Veranstalter mitteilen – und auch das beliebte Eisstockschießen.

Und wenn sich die Corona-Lage verschärft? Kein Problem, lassen die Veranstalter wissen. „Wir können auch zusätzliche Maßnahmen problemlos umsetzen“, erklärt Kögel, „um den Besuchern einen unbeschwerten und vor allem gesunden Winterspaß zu garantieren“.

Los geht es Freitag, 12. November, um 17 Uhr. Oberbürgermeisterin Margret Mergen und Karlheinz Kögel geben dann das Startsignal. Der Europa-Park wird eine Begrüßungsshow inszenieren. Schluss ist dann zum Ende der Weihnachtsferien am 9. Januar 2022.

www.eisarena-baden-baden.de

Ihr Autor

BT-Redakteur Harald Holzmann

Zum Artikel

Erstellt:
26. Oktober 2021, 11:50 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.