Alle Artikel zum Thema: Energie

Energie
Südliches Flair: In der Region öffnen bald die Freibäder wie hier das Bertholdbad in Baden-Baden – und sie werden weiterhin beheizt. Foto: Stadtwerke Baden-Baden/Archiv
Top

Baden-Baden/Bühl (sre) – Der Bäderverband empfiehlt angesichts der Energiekrise eine Reduzierung der Beckenwassertemperaturen. Müssen Schwimmbadbesucher also bald schon frieren?mehr...

Rauchender Auspuff: Der Verkehr soll seinen Ausstoff bis 2030 um rund 30 Prozent verringern – so der Plan der Landesregierung. Foto: Marijan Murat/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – Die Umweltministerin hat die Latte für das Integrierte Energie- und Klimaschutzkonzept sehr hoch gelegt. Für die Städte in Baden-Württemberg bedeutet das: Weniger Autos.

Gernsbach (ans) – In einem Onlineseminar für die Wirtschaftsoberschüler an der Handelslehranstalt in Gernsbach ging es um die Themen Klima, Energie und Zukunft.

Gaggenau (BNN) – Die evangelische Kirchengemeinde Gaggenau setzt sich für die Reduzierung von Energie und Abfall ein. Dafür wurde sie nun mit dem Umweltzertifikat „Grüner Gockel“ ausgezeichnet.

Horst Kreuter erklärt das Vorgehen bei der Lithium-Suche.  Foto: Ulrich Coenen
Top

Bühl (ABB) – Vulcan-Energie-Geschäftsführer Horst Kreuter erklärt das Vorgehen bei der Lithium-Suche zwischen Kehl und Baden-Baden. Wegen fehlender Genehmigungen sind die Arbeiten aber unterbrochen.

Den Ausbau von Solaranlagen treibt Kuppenheim mit Hilfe des Netzwerks Regio-Energie voran. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/ZB/dpa
Top

Kuppenheim (ar) – Kuppenheim will den Klimaschutz vorantreiben. Bis 2040 soll die Stadt klimaneutral sein, beschloss der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung. Kuppenheim4Future findet das zu spät.

Braun, grau, grün, gelb: Auf die richtige Mülltrennung kommt es an. Foto: Bernd Weißbrod/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – Manche Folgen der Pandemie lassen sich am Müllaufkommen ablesen. Die Abfallbilanz 2020 zeigt: Die Menge an Hausmüll in Baden-Württemberg ist gestiegen.

Gaggenau (BT) – Die König Metall Group hat sich am britischen Wärmebatteriespezialisten Caldera beteiligt. Damit macht das Unternehmen den nächsten Schritt hin zu hocheffizienten Batterielösungen.

Mit dem Einsatz von Muskelkraft soll an dieser Station Viertelliter Wasser erhitzt werden. Foto: Luginsland/Technoseum
Top

Mannheim (fde) – Strom kommt heute wie selbstverständlich aus der Steckdose. Die neue Schau „Energie erleben“ im Technoseum Mannheim zeigt anhand von Mitmachstationen, wie groß der Aufwand dafür ist.

Bietigheim (ser) – Im Rahmen des kommunalen Netzwerks Regio-Energie war in Bietigheim die Auftaktveranstaltung für Carsharing mit E-Fahrzeugen, eines der Projekte von Klimaschutzmanager Geza Solar.mehr...