Erfolgreiche Waldputzete in Scheuern

Gernsbach (BT) – Mehr als 30 Freiwillige haben in Scheuern Müll eingesammelt. Vor allem die drei Vereine – Dorfgemeinschaft, Fasnachtsclub und Förderverein der Grundschule – waren dabei aktiv.

Zahlreiche Engagierte beteiligen sich an der Waldputzete in Scheuern. Foto: Vereinsgemeinschaft Scheuern

© BT

Zahlreiche Engagierte beteiligen sich an der Waldputzete in Scheuern. Foto: Vereinsgemeinschaft Scheuern

Mit dieser Aktion sollte zum einen das Bewusstsein für eine intakte Natur, zum anderen das Gemeinschaftsgefühl gefördert werden. Neben dem Spaß für Groß und Klein profitierte insbesondere die Umgebung des Orts und die Tierwelt davon, dass Müll aus der Landschaft geholt wurde, der sonst zu Mikroplastik zersetzt im Magen der Tiere landen könnte.

Der Wettergott meinte es gut mit den mehr als 30 freiwilligen Teilnehmern, darunter zehn Kinder. Sie alle halfen mit, den Müll aus der Landschaft aufzulesen. Bevor es aber losging, wurden – wie in Corona-Zeiten üblich – zuerst die Kontaktdaten per App aufgenommen und die Teilnehmer in kleinere Gruppen vor der Grundschule Scheuern eingeteilt. Mit Müllsäcken und Müllgreifern ausgestattet, haben sie rund drei Stunden achtlos weggeworfenen oder zurückgelassenen Müll im Bereich der Grundschule, dem Brandeck, im Wald bis zur Hardtberghütte sowie auf Wegen und Böschungen bis Lautenbach und Obertsrot eingesammelt. Größere Gegenstände wie Elektrogeräte oder Altreifen seien glücklicherweise nicht gefunden worden, informieren die beteiligten Vereine. Jedoch tauchte jede Menge Plastikabfall, Schutzmasken, Glasflaschen, Metallabfälle und Kleidung auf. Am Ende gab es an der Grundschule für alle Helfer Getränke und heiße Würstchen von den Scheuerner Vereinen. Der gesammelte Abfall landete im Müllcontainer, er werde zeitnah fachgerecht entsorgt, versichern die Veranstalter.

„Die Vereine in Scheuern sind noch da!“

Zu guter Letzt sprach der stellvertretende Bürgermeister Michael Chemelli, der ebenfalls fleißig im Einsatz war, seinen Dank auch im Namen der Stadt Gernsbach aus. Er ging an alle freiwilligen Helfer, den Scheuerner Vereinen sowie den Organisatoren Richard Wunsch und Reimund Sprecher. Es sei schön zu sehen, dass trotz schwierigen Zeiten die Vereine in Scheuern noch da sind und gemeinsam diese tolle Idee umsetzten. Dank der vielen freiwilligen Helfern sei die Aktion ein voller Erfolg geworden, „worauf wir Scheuerner stolz sein können“, so Chemelli.

Diesen Worten schlossen sich die Scheuerner Vereine an und bedankten sich „für die tolle Unterstützung auch bei der Stadt Gernsbach sowie Ursula Fritsch, der Leiterin der Grundschule Scheuern“.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.