Alle Artikel zum Thema: FC Rastatt 04

FC Rastatt 04
Ein Sanierungsfall: Die Flutlichtanlage des FC Rastatt 04. Foto: Stefan Maue
Top

Rastatt (stem) – Zwar entschärft die Sommerzeit das akute Flutlichtproblem des FC Rastatt 04 für den Moment. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben, und auch weitere Sorgen umtreiben den Verein.

Mit finanzieller Kraft lässt sich auch im Amateurfußball einiges erreichen. Doch gehen die Mittel aus, folgt oft auch die sportliche Talfahrt. Foto: Frank Seiter
Top

Baden-Baden (BT) – Ohne Moos nix los: Bei einst ruhmreichen Fußballclubs folgte auf den wirtschaftlichen Niedergang sportliche Tristesse. Eine Reise in die Vergangenheit regionaler Traditionsvereine.

Geht zukünftig für Rot-Weiß Elchesheim in die Zweikämpfe: Faruk Karadogan (Mitte). Foto: Frank Seiter/Archiv
Top

Kuppenheim (rap) – Über ein Jahr stand Faruk Karadogan nicht mehr auf einem Fußballplatz: Verletzungen und die Corona-Pandemie verhinderten Einsätze. Nun greift er wieder an – bei RW Elchesheim.

Jede Menge Hinweise am Eingang zum Sportplatz: Für Zuschauer gilt bereits seit vergangener Woche die 2G-Regelung. Foto: Frank Seiter
Top

Baden-Baden (moe/rap) – Testkosten, Absagen, Vertragsspieler: Die verschärfte Corona-Verordnung hat Auswirkungen auf den Spielbetrieb in den Sportarten. Es knirscht bereits – auch ohne 2G plus.

Der Wintersdorfer Club ist nicht ans Trinkwassernetz angeschlossen, sondern wird aus einem Brunnen versorgt. Der ist allerdings mit PFC belastet. Foto: Frank Vetter
Top

Rastatt (dm) – Mit einer Aktivkohlefilteranlage will die Stadt Rastatt die PFC-Problematik beim Sport-Club Wintersdorf in den Griff bekommen. Darüber soll nun der Gemeinderat entscheiden.

Zwei Klinik-Standorte im Angebot: Das Areal am Münchfeldsee mit dem Sportgelände (links) und das Merzeau-Gelände auf der anderen Seite der Ruhrstraße. Eine erweiterte Perspektive ermöglicht der geplante Rückzug der Firma Link (gestrichelte Linie). Foto: Archiv/Willi Walter
Top

Rastatt (ema) – Die Stadt Rastatt ist offenbar nicht gewillt, sich mit der Stadt Baden-Baden auf einen interkommunalen Standort für das künftige Zentralklinikum kurz vor dem Münchfeld zu verständigen

Fusionsgespräche: Der TC Blau-Gold wird wohl auf dem Gelände des TC Fohlenweide (Foto) unterkommen. Foto: Willi Walter
Top

Rastatt (ema) – In der Sportstadt Rastatt sind einige Vereinsfusionen im Gespräch. Konkret Gestalt nimmt der Zusammenschluss der Tennisclubs Blau-Gold und Fohlenweide an.

„Ich freue mich riesig, dass alles so gut geklappt hat“: Schiedsrichter-Obmann Bernhard Zerr (rechts) ist mit dem luftigen Rahmen der Veranstaltung zufrieden. Foto: Wolfram Braxmaier
Top

Gaggenau (wb) – Es war eine gelungene Premiere unter freiem Himmel: Die Schiedsrichtervereinigung Baden-Baden hielt am Mittwoch ihre Jahreshauptversammlung ab. Obmann Zerr wurde im Amt bestätigt.

Zündstoff: Die Stadt Baden-Baden schlägt unter anderem das Gelände des Segelflugplatzes in Oos-West für einen Klinikneubau vor. Foto: Florian Krekel
Top

Rastatt/Baden-Baden (fk) – Sechs mögliche Standorte für das zukünftige Zentralklinikum in Mittelbaden liegen auf dem Tisch. Nach Rastatt hat nun auch Baden-Baden mögliche Bereiche ausgearbeitet.

Stoppschild im Taschenformat: Die Rote feiert heute 50. Geburtstag. Foto: Frank May/dpa).
Top

Baden-Baden (moe) – Sie ist gehasst und gefürchtet, jeder kennt sie, aber keiner will sie haben: Mit der Roten Karte werden im Fußball grobe Unsportlichkeiten geahndet. Am Samstag wird sie 50.

„Wir können uns aufeinander verlassen“: Devin, Murat und Sinan Sür (von links) unterstützen sich gegenseitig. Foto: privat
Top

Baden-Baden (naf) – Vater Murat Sür und seine Söhne Devin und Sinan verbindet die Leidenschaft zum Fußball. Die lässt sie zu außergewöhnlichen Leistungen hochfahren.

Hier noch im Trikot des FC Lichtental: Mittlerweile trifft Isa Hacalar (links) für den SV Blau-Weiß Meer nach Belieben. Archivfoto: Frank Seiter
Top

Baden-Baden (moe) – Isa Hacalar hat den Fußballbezirk Baden-Baden in Richtung Mönchengladbach verlassen, der Stürmer ist aber noch in extremer Torlaune, wie acht Treffer zum Saisonauftakt beweisen.

Kaum zu stoppen vom Ball: Nurdogan Gür (rechts). Foto: Frank Vetter/Archiv
Top

Gaggenau (rap) – Stürmer Nurdogan Gür vom Fußball-A-Ligisten VFB Gaggenau hat sich mit 34 Treffern zum Sieg im „Goldenen Schuss“ geballert. Den angepeilten Rekord verpasste er aber – wegen Corona.

Muggensturm/Saarbrücken (ket) – Der 38-jährige Muggensturmer Fußballlehrer trifft am Dienstag mit dem 1. FC Saarbrücken im Halbfinale des DFB-Pokals auf Bayer Leverkusen

Tauschen immer wieder Geschenke zwischen Mittelbaden und München aus: Reimund Lisowski (links) und Miroslav Klose. Foto: Privat
Top

Rastatt/Karlsruhe (rap) – Seit sechs Jahren ist der Rastatter Reimund Lisowski Betreuer der U17 des Karlsruher SC und hat seitdem Einiges erlebt – ein Kontakt mit einer deutschen Fußball-Legende inkl

Gaggenau (rap) – Nurdogan Gür spielt die Saison seines Lebens. 34 Tore erzielte er bislang in der Fußball-Kreisliga A Nord und lag im Goldenen Schuss, der BT-Torjägerliste auf Rekordkurs – bis Corona

Rastatt (red) – Wolfgang „Oldes“ Sievers war in den 60er und 70er Jahren Dreh- und Angelpunkt im Spiel des FC Rastatt 04. Vor zwei Wochen verstarb der 04-Ehrenkapitän mit 79 Jahren. Ein Nachruf.mehr...

Hügelsheim (rap) – Bundesliga-Schiedsrichter Daniel Schlager hat am dritten Spieltag der „Bundesliga Home Challenge“ die Sensation verpasst, gegen Darmstadts e-Sport-Profi Luca Bernhard aber eine ansprechende