Fahrraddiebstähle: Polizei ermittelt Tatverdächtige

Baden-Baden (BT) – Nach einer Häufung von Fahrraddiebstählen in Baden-Baden hat die Polizei ihre Ermittlungen intensiviert und acht Tatverdächtige ermittelt; 27 Strafanzeigen wurden gefertigt.

Fahrraddiebe haben im vergangenen Jahr auffällig häufig in Baden-Baden zugeschlagen. Die Polizei hat nun acht Tatverdächtige gestellt. Symbolfoto: Friso Gentsch/dpa

© dpa

Fahrraddiebe haben im vergangenen Jahr auffällig häufig in Baden-Baden zugeschlagen. Die Polizei hat nun acht Tatverdächtige gestellt. Symbolfoto: Friso Gentsch/dpa

Im ersten Halbjahr 2020 verzeichnete das Polizeirevier Baden-Baden mehr als 60 Fahrraddiebstähle, 13 davon betrafen E-Bikes. Die Ermittler schätzten den entstandenen Gesamtschaden auf mehr als 50.000 Euro. Um dem Treiben ein Ende zu bereiten, erstellte die Polizei eine Konzeption, um gezielt gegen die Täter vorzugehen.

Im Rahmen dieser Maßnahmen konnten bisher acht Tatverdächtige ermittelt und insgesamt 27 Strafanzeigen gefertigt werden. Der Diebstahlschaden der hier angezeigten Fälle beläuft sich auf etwa 25.000 Euro, teilte die Polizei am Dienstag mit. Zwei der Tatverdächtigen sind wohl auch überregional aktiv und sollen auch in Achern und Kehl ähnliche Straftaten begangen haben. Die Ermittlungen führten zur Sicherstellung von 19 Fahrrädern, davon fünf E-Bikes. Elf Fahrräder im Gesamtwert von mehr als 12.000 Euro konnten bereits ihren rechtmäßigen Eigentümern zugeordnet und ausgehändigt werden.

Erfreulicherweise sei mittlerweile auch ein spürbarerer Rückgang an Fahrraddiebstählen zu verzeichnen, so die Polizei. Derzeit werden noch weitere Ermittlungsansätze, die sich aus den Verfahren ergaben, weiterverfolgt.

Tipps der Polizei

Um Diebstähle besser verhindern zu können, bittet die Polizei auch um die Mithilfe der Eigentümer, die folgende Regeln beachten sollten:

- Vermeiden Sie, Ihr Rad in dunklen Ecken, auf einsamen Plätzen oder in schlecht einsehbaren Straßen abzustellen - Öffentlichkeit schützt vor Diebstahl.

- Nutzen Sie stabile Ketten-, Bügel- oder Faltschlösser mit massivem Schließsystem aus hochwertigem Material. Achten sie beim Kauf auf „geprüfte Qualität“.

- Schließen Sie Ihr Fahrrad immer mit dem Rahmen, Vorder- und Hinterrad an einem fest verankerten Gegenstand an oder mit anderen Rädern zusammen - auch in Fahrradabstellräumen oder wenn sie es nur „kurz“ mal abstellen (anschließen, nicht nur abschließen).

- Wenn Sie ein Elektrofahrrad abstellen, nehmen Sie wertvolle Zubehörteile wie den Akku und das Display unbedingt immer mit oder sichern Sie diese mit einem zusätzlichen stabilen Schloss. Die Akku-Schlösser vieler Elektrofahrräder reichen als Diebstahlschutz nicht aus.

- Notieren Sie sich Rahmennummer, Marke und Typ Ihres Fahrrads in einem Fahrradpass und legen Sie ein aktuelles Foto Ihres Rads dazu oder benutzen Sie hierzu die digitale und kostenlose Fahrradpass-App.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Februar 2021, 16:29 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 03sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.