Flohmarkttermine stehen fest

Baden-Baden (BT) – Am 10. April soll es losgehen: Die neuen Flohmarkttermine für das Jahr 2021 stehen fest. Dabei kann es aufgrund von Corona eventuell zu Änderungen kommen.

Unter den Fans von Kitsch und Krempel ist der Flohmarkt unterhalb der Trinkhalle beliebt. Foto: Christa Hoffmann/Archiv

© cri

Unter den Fans von Kitsch und Krempel ist der Flohmarkt unterhalb der Trinkhalle beliebt. Foto: Christa Hoffmann/Archiv

Auch wenn derzeit ein Ende des Lockdowns noch nicht in Sicht ist, wurden die Flohmarkttermine für das Jahr 2021 festgelegt. Ob die jeweiligen Märkte dann auch stattfinden können oder corona-bedingt abgesagt werden müssen, wird die Stadtverwaltung jeweils rechtzeitig bekannt geben.

Auch die Trinkhalle ist dabei

Einer der bekanntesten und beliebtesten Flohmärkte im gesamten süddeutschen Raum wird in Baden-Baden unterhalb der historischen Trinkhalle veranstaltet. Der Marktbereich erstreckt sich in der Kaiserallee entlang der Oos und im unteren Bereich der Kapuzinerstraße. An fünf Terminen werden bis zu 150 Aussteller überwiegend aus Baden-Baden und Umgebung den Besuchern von 8 bis 15 Uhr ein außergewöhnliches Markterlebnis bieten. Die Termine – immer samstags – lauten: 10. April, 15. Mai, 19. Juni, 24. Juli und 21. August. Mögliche Ersatztermine für ausgefallene Märkte in der Kaiserallee sind der 4. September und der 2. Oktober.

Kurzfristige Infos

Auch der auf dem Campusgelände der Euraka ins Leben gerufene Flohmarkt soll in diesem Jahr wieder stattfinden. Nachdem sich dieser Treffpunkt herumgesprochen hat und bei Anbietern und Besuchern gleichermaßen beliebt ist, wurden für den Markt sieben Termine festgelegt. Losgehen soll es am Samstag, 17. April. Die weiteren Termine sind, ebenfalls immer samstags, am 29. Mai, 26. Juni, 17. Juli, 28. August, 18. September und am 23. Oktober. Die Marktzeit ist von 8 bis 16 Uhr. Auch hier wird kurzfristig informiert, ob die Märkte auch tatsächlich durchgeführt werden. Weitere Informationen gibt es zu gegebener Zeit beim Veranstalter Klaus Scheppe, (07223) 4895, oder im Internet unter www.scheppe-klaus.de.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Februar 2021, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.