Forbach: Ruhe im Friedwald ab Juni

Forbach (mm) – Die letzte Ruhe in der Natur zu finden, diese Möglichkeit besteht in einem Friedwald. Diese Bestattungsform wird es bald auch in Forbach geben.

In Friedwäldern sind Urnenbestattungen unter Bäumen möglich. Foto: Friedwald GmbH

© red

In Friedwäldern sind Urnenbestattungen unter Bäumen möglich. Foto: Friedwald GmbH

In den nächsten Wochen werden laut Gemeindeverwaltung die vorbereitenden Arbeiten beginnen. Auf einer Fläche von rund 50 Hektar entsteht im Wald an der Herrenwieser Schwallung in der Nähe der Schwarzenbach-Talsperre der Friedwald „Badener Höhe“. Die Gemeinde wird, gemeinsam mit der Murgschifferschaft als Eigentümerin des Geländes und der Friedwald GmbH als Betreiberin, diese Bestattungsalternativen ermöglichen. Im Juni soll die Eröffnung sein.

Neben der Einrichtung eines Parkplatzes am Waldrand und einer Informationstafel wird auf einer Lichtung auch ein Andachtsplatz angelegt. Dort können Trauerfeiern stattfinden. Auch die ersten 200 Bäume werden ausgewählt, unter denen künftig die Beisetzung möglich ist. Buche, Hainbuche, Bergahorn, Weißtanne, Birke, Vogelbeere und Kiefer stehen dann als Bestattungsbäume zur Auswahl.

Alternatives Bestattungsangebot

In Forbach entsteht der erste Friedwald im Landkreis Rastatt. Die Friedwald-Gesellschaft im hessischen Griesheim unterhält derzeit 74 Standorte in Deutschland; der nächste in der Region ist in Rheinau-Memprechtshofen. Das Konzept sieht Urnenbestattungen unter Bäumen vor, an diesen werden Namenstafeln der Verstorbenen angebracht.

Bestattungen in Friedwäldern gelten als alternatives Angebot, wenn keine Angehörigen für die Grabpflege vorhanden sind. Zwei Arten von Ruhestätten sind im Friedwald-Konzept vorgesehen. Es gibt entweder Bäume, unter denen auch Familienmitglieder beigesetzt werden können, oder Gemeinschaftsbäume. Grabschmuck ist nicht vorgesehen.

Informationsmaterial kann per Mail bei info@friedwald.de angefordert werden oder unter Telefon (061 55) 84 81 00. Auch ist es bereits möglich, sich für Termine zur Baumauswahl mit den Friedwald-Förstern vormerken zu lassen.

Ihr Autor

BT-Redakteur Markus Mack

Zum Artikel

Erstellt:
10. März 2021, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.