Alle Artikel zum Thema: Frauenfußball

Frauenfußball

Gernsbach (stj) – Ex-Bundesliga-Spielerin Tanja Rastetter kommt für eine Trainingseinheit nach Staufenberg. Dort gibt es beim Sportverein seit ein paar Monaten wieder Damen- und Mädchenfußball.

Opfer der sportlichen Bilanz: Unter Matthias Frieböse erzielte der SC Sand in sieben Saisonspielen nur ein Tor. Foto: Frank Seiter
Top

Baden-Baden (moe) – Nur rund vier Monate hat das Engagement gedauert: Am Dienstag hat sich der Frauenfußball-Bundesligist SC Sand von seinem Trainer Matthias Frieböse getrennt.

Gernsbach (vgk) – Die Auwiesenhütte des Sportvereins Staufenberg strebt der Vollendung entgegen. In zwei Wochen soll mit dem Aufbau der Wander- und Vesperhütte im Holzbaustil begonnen werden.

Willstätt (rap) – Die Suche nach einem neuen Chefcoach ist zu Ende: Am Wochenende präsentierte der Frauenfußball-Bundesligist SC Sand Matthias Frieböse als neuen Übungsleiter.

Es geht um den Verbleib in der Eliteklasse: Sands Winterneuzugang Adrienne Jordan (rechts) will heute den Zebras Beine machen. Foto: Jan Hübner
Top

Baden-Baden (moe) – Für die Bundesliga-Fußballerinnen des SC Sand ist es das Spiel des Jahres: Am Mittwoch gastiert Schlusslicht Duisburg zum Kellerduell in Sand.

Baden-Baden (naf) – Annika Rest wurde für ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten in der Kategorie „50 Jahre Frauenfußball/junge Fußballhelden im DFB“ geehrt. Vorgeschlagen wurde sie von Hans Divo.

„Gib’ mich die Erdbeere“: Mit voller Konzentration sind die Sander Spielerinnen bei der Sache. Die gebückte Haltung geht ganz schön in den Rücken. SC Sand
Top

Oberkirch (moe) – Seit diesem Montag können die Bundesliga-Fußballerinnen des SC Sand wieder auf dem Rasen trainieren. Am Wochenende allerdings stand eine besondere Einheit auf dem Programm: Erdbeeren

Ab sofort in Blau-Weiß: Sascha Reiß. Foto: Marx
Top

Willstätt (moe) – Sascha Reiß hat in Sachen Fußball schon viel erlebt. Sein neuer Posten ist aber „absolutes Neuland“, sagt der 37-Jährige. Der gebürtige Kuppenheimer ist neuer sportlicher Leiter beim

Dina Blagojevic (vorne) und ihr SC Sand wollen endlich wieder ein Derby gegen Freiburg gewinnen. Foto: pr
Top

Willstätt (moe) – Die Bundesliga-Fußballerinnen des SC Sand sind umzingelt von Proficlubs, die nicht nur über einen großen Namen, sondern aufgrund ihrer Männerteams auch über jede Menge Geld verfügen.