Freibad bleibt einige Tage zu

Durmersheim (mak) – Badevergnügen gestoppt: Nach dem Chlorgasaustritt am Wochenende bleibt das Durmersheimer Terrassenbad einige Tage geschlossen. Verantwortlich war ein undichtes Ventil.

Das Terrassenbad Durmersheim bleibt nach dem Chlorgasaustritt einige Tage geschlossen. Foto: Helmut Heck/Archiv

© HH

Das Terrassenbad Durmersheim bleibt nach dem Chlorgasaustritt einige Tage geschlossen. Foto: Helmut Heck/Archiv

Eine kleine Dichtung an einem Unterdruckventil einer Chlorgasflasche, die undicht war, ist für den Austritt von Chlorgas im Durmersheimer Terrassenfreibad am späten Samstagabend verantwortlich. Eine Fachfirma stellte die Leckage am Montag fest, informiert Bürgermeister Andreas Augustin auf BT-Anfrage.

„Sicherheit geht vor“

„Die Alarmierungsstation hat funktioniert und die Feuerwehren in Durmersheim und Gaggenau automatisiert angerufen“, betont der Rathauschef. Auch wenn die beauftragte Firma nun mit Hochdruck an der Überprüfung der Chlorgasanlage arbeite, werde das Freibad noch einige Tage geschlossen bleiben müssen: „Die Sicherheit der Badegäste geht vor“, unterstreicht Augustin.

Ihr Autor

BT-Redakteur Markus Koch

Zum Artikel

Erstellt:
21. Juni 2021, 19:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.